Industriespionage, Spesenbetrug, Lohnfortzahlungsbetrug, Diebstahl, Ehebruch, Unterhaltsbetrug und Heiratsschwindel sind nur einige Beispiele, weswegen seit 1967 unsere Tudor Detektei für Lauf an der Pegnitz ermittelt, recherchiert und observiert – dieses sogar weltweit. Unsere Detektei gehört zu den Marktführern, die seriös und legal die für Sie erforderlichen gerichtsverwertbaren Beweise sammelt. Sie haben das Recht darauf die Wahrheit zu erfahren, bei Bedarf durch unsere Beweise sich auch vor Gericht wehren zu können. Unsere Ermittler treten sogar als Zeugen auf.

Wir haben für Sie zwei Einsatzbeispiele unten aufgeführt. Diese beantworten bestimmt schon einige Fragen. Vereinbaren Sie doch einfach ein informatives Erstgespräch mit uns – individuelle Lösungswege auf ihren Fall zugeschnitten erwarten Sie. Ein Erstgespräch ist bei unserer sehr kundenfreundlichen Detektei kostenfrei und unverbindlich. Die Detektive unserer Tudor Detektei für Lauf an der Pegnitz freuen sich darauf Ihnen helfen zu dürfen. Jeden Tag im Jahr stehen wir rund um die Uhr für Sie professionell in den Startlöchern.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

D. Koppe

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in Nürnberg, zuständig für Lauf an der Pegnitz .
Rufen Sie mich einfach an. Mit meinem Team ermittle ich für Sie in Lauf an der Pegnitz .

Tel: 0911 - 1488 98 25

E-Mail: koppe@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Lauf an der Pegnitz

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt Nürnberg

Tudor Detektei Nürnberg

Frankenstraße 152
90461 Nürnberg

TEL 0911 - 1488 98 25
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung

Observation in Lauf an der Pegnitz dank der Tudor Detektei erfolgreich durchgeführt

Die Sucht sich ständig neue Dinge kaufen zu müssen kann sehr belastend für eine Familie sein. Diese Kaufsucht ruiniert finanziell und bringt viele Menschen an den Rand des Ruins. Ein Mann schrieb unsere Tudor Detektei für Lauf an der Pegnitz an und bat um ein persönliches Treffen. Unsere Detektive bestätigten seinen Terminwunsch. Bei dem Gespräch erzählte er von seiner Frau. Seit einigen Monaten reichte sein Verdienst nicht mehr aus, was er gar nicht verstehen konnte. Was ihm aufgefallen war, dass seine Frau ständig neue Kleidung trug und das Haus vor lauter neuen Wohnaccessoires schier aus den Fugen zu platzen schien. Ständig wurden von ihr hohe Beträge vom Konto abgehoben, was sie jedoch auf die teuren Lebensmitteleinkäufe und dem benötigten Schulmaterial der drei Kinder schob. Was war wirklich los? Dieses sollten unsere Detektive für Lauf an der Pegnitz nun herausfinden.

Am folgenden Montag begann die Observation in Lauf an der Pegnitz mit drei Ermittlern und drei verschiedenen Fahrzeugen aus dem Tudor Fuhrpark. Nachdem unser Mandant zur Arbeit gefahren war und die Kinder alle auf dem Weg in die Schule, dauerte es nicht mehr lange bis unsere Zielperson in ihr Auto stieg und zum Einkaufen fuhr. Zuerst fuhr sie an einen Geldautomaten und hob eine höhere Summe ab. Was dann folgte war ein wahrer Kaufrausch. Von einem Geschäft zum nächsten – immer mit noch mehr Einkäufen. 

Hauptsächlich Kleidung, Blumen und Dekorationen für die Wohnung. Für Lebensmittel gab sie nicht einen Cent aus. Am folgenden Tag dasselbe Spiel. Dieses Mal kaufte sie für knapp 30,- Euro auch Lebensmittel ein. Weitere 120,- Euro für eine neue Jeans und Socken für die Kinder. An den folgenden zwei Observationstagen konnten unsere Detektive für Lauf an der Pegnitz ständig beobachten, wie die Frau das Geld mit vollen Händen ausgab. Es wurde Zeit unserem Mandanten einen Bericht zu erstatten, bevor sie das Konto leerräumen konnte.

Wir hatten ihm eine genaue Aufstellung der Ausgaben vorlegen können, da unsere Ermittler ihr immer unauffällig in die Geschäfte gefolgt waren. Unser Mandant war geschockt und führte noch an diesem Abend ein Gespräch mit seiner Frau. Sie war definitiv kaufsüchtig, sodass unser Mandant ihr ein Ultimatum stellte. Entweder würde er mit den Kindern gehen oder sie würde sich in die Hände eines Therapeuten begeben – so sein Ultimatum. Er teilte uns Monate später mit, dass seine Frau in Therapie ging und sie zuversichtlich in die Zukunft blicken würden. Er dankte uns sehr.

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Lauf an der Pegnitz ?
sprechen Sie mit uns

Abfindung durch die Tudor Detektive in Lauf an der Pegnitz überprüft

Abfindungen sind in der Regel vertraglicher Bestandteil nachvertraglicher Vereinbarungen. Ob sich dabei der Mitarbeiter an die Auflagen auch wirklich hält, ist für Arbeitgeber häufig schwer nachvollziehbar. Deswegen wurden im folgenden Fallbeispiel unsere Tudor Detektive für Lauf an der Pegnitz eingeschaltet. Ein Mitarbeiter hatte im gegenseitigen Einverständnis mit unserem Mandanten das Beschäftigungsverhältnis gelöst. Auflagen der nachvertraglichen Vereinbarungen waren unter anderem, 12 Monate keine Tätigkeit in einem Konkurrenzunternehmen auszuüben, Dafür hatte er eine sehr großzügige Abfindung erhalten, um die finanziellen Nachteile in dieser Zeit zu überbrücken. Hielt er sich daran?

Dieser für unseren Mandanten sehr wichtigen Frage gingen drei unserer Detektive in Lauf an der Pegnitz nach. Hier war der Wohnort des ehemaligen Mitarbeiters. Die Adresse hatten unsere Detektive von der Personalabteilung unseres Mandanten erhalten. Um 8:00 Uhr morgens stand fest, dass die Adresse noch aktuell war. Die Zielperson wurde von zwei der drei im Einsatz befindlichen Tudor Detektive in Lauf an der Pegnitz gesehen. Unser dritter eingesetzter Detektiv befand sich zu diesem Zeitpunkt mit seinem Fahrzeug an der Rückseite des Gebäudes, um eine lückenhafte Observation zu gewährleisten. Die Zielperson stieg in ein Fahrzeug ein und fuhr davon. Unsere beiden Detektive vor dem Haus folgten sofort mit ihren Fahrzeugen. Der Detektiv hinter dem Haus verlor nun den Anschluss, wurde aber über Sprechfunk über die aktuellen Positionen informiert. 

Bereits nach 5 Minuten hatte er aufgeholt und übernahm die Verfolgung, dadurch befand sich nie längere Zeit das gleiche Fahrzeug hinter der Zielperson. Die Fahrt endete auf einem Parkplatz nahe einem Wald. Hier öffnete er den Kofferraum und holte eine Sporttasche hervor. Mit der Sporttasche über der Schulter stapfte die Zielperson einen Waldweg entlang. Dann ging er einige Schritte mitten durch den Wald bis zu einer Lichtung. Dort zwischen den Bäumen am Waldrand gab es einen Hochsitz für Jäger, welchen die Zielperson hochkletterte. Unsere Detektive hielten sich im Hintergrund und waren sehr bedacht darauf keine Geräusche zu verursachen. Da sie Ferngläser dabei hatten konnte sie sich so weit entfernt positionieren, das die Zielperson sie nicht wahrnahm. Es dauerte 4 Stunden, bis die Zielperson wieder herunterkam und zurück zu seinem Auto ging. Durch die leistungsstarken Ferngläser konnten unsere Detektive in Lauf an der Pegnitz sehen, dass die Zielperson Rotwild beobachtete und scheinbar mit sich selber sprach. Zur Ausrüstung bei Observationen gehört für unsere Detektive auch ein Richtmikrofon. Damit war das scheinbare „Selbstgespräch“ der Zielperson zu deuten. Er nutzte ein Diktiergerät, um seine Beobachtungen festzuhalten. Später konnten weitere Ermittlungen belegen, dass die Zielperson an einem Buch über die heimische Tierwelt arbeitete.

Das waren für unseren Auftraggeber gute Nachrichten. Unsere Detektive in Lauf an der Pegnitz konnten bestätigen, dass alle Auflagen der nachvertraglichen Vereinbarungen nicht berührt wurden.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung
WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG