Detektei für Abfindung & Wettbewerbsverbot

Vertragliche Vereinbarungen können auch über das Beschäftigungsverhältnis hinaus ihre Gültigkeit behalten. Ein klassisches Beispiel dafür sind nachvertragliche Wettbewerbsverbote. Sie sind dazu gedacht, berechtigte Interessen der Arbeitgeber zu schützen. Gegen eine Abfindung (Karenzentschädigung), kann ein Arbeitgeber einen aus dem Beschäftigungsverhältnis ausscheidenden Mitarbeiter vertraglich dazu verpflichten, beispielsweise für einen definierten Zeitraum nicht für ein Konkurrenzunternehmen tätig zu werden oder sich in der gleichen Branche selbstständig zu machen. Die Höhe der Abfindungssumme und Details der nachvertraglichen Vereinbarung sind zwischen beiden Parteien verhandelbar. Vermuten Sie Ihr ehemaliger Mitarbeiter hält sich nicht an die Vereinbarungen und nutzt die Abfindung dazu ein Konkurrenzunternehmen damit aufzubauen? Unsere TUDOR Detektei ermittelt kompetent, legal und erfolgsorientiert für Sie.

Beratung anfordern

Verstöße des Wettbewerbsverbots nachweisen & vor Gericht druchsetzen

Zur gerichtlichen Durchsetzung eines wirksamen Wettbewerbsverbots ergeben sich für den Arbeitgeber Ansprüche auf Unterlassung des Wettbewerbs, gegebenenfalls Schadenersatzforderungen – evtl. auch gegen das Unternehmen, welches von dem Wettbewerbsverstoß profitiert, sowie ergänzende Auskunftsansprüche. Die Wirksamkeit eines Wettbewerbsverbots steht jedoch in Frage, wenn Beweismittel für einen Wettbewerbsverstoß nicht zur Verfügung stehen oder das ergänzende Auskunftsrecht nicht die Wahrheit zu Tage bringt. Ebenfalls ist es wichtig, so schnell wie möglich einen Wettbewerbsverstoß zu beenden. Fließen bereits seit Monaten Informationen, lassen sich die Interessen eines Arbeitgebers kaum noch schützen. Für die Erhebung einer Schadenersatzklage ist es zudem wichtig nachzuweisen, seit wann und im welchen Umfang ein Wettbewerbsverstoß stattgefunden hat.

Online Beratung starten
Detektei TUDOR überprüft auch ob eine Abfindung wirklich zu zahlen ist

Um einen Wettbewerbsverstoß oder Vertragsbruch zu beenden, benötigen Sie gerichtsverwertbare Beweismittel. Daraus ergeben sich auch Ansprüche auf Schadenersatz und Vertragsstrafen. Unsere Detektive der mobilen Observationsgruppen sind gut ausgebildet und fest angestellt. Um unser hohes Qualitätsmaß langfristig zu halten, verzichten wir auf Subunternehmen. Modernstes Equipment, ein großer Fuhrpark sowie mehrere Observations-Busse ermöglichen unseren Detektiven minutiöses Beweismaterial zu sammeln, welches auch vor Gericht anerkannt wird. Zusätzlich zur schriftlichen Dokumentation, Fotos und Videomaterial stehen unsere Detektive auch als Zeuge vor Gericht zur Verfügung.

Seit über 50 Jahren agiert die Detektei TUDOR erfolgreich für wirtschaftliche und private Auftragshintergründe.

Für eine kostenfreie und unverbindliche Einschätzung Ihres Falls steht Ihnen ein kompetenter Speziallist zur Verfügung. Nutzen Sie diese Chance, damit Sie keinen finanziellen Schaden davontragen müssen. Bei der Detektei TUDOR wird Ihnen engagiert und verantwortungsvoll zu dem Thema Abfindung geholfen.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

U. A. Hoppe, Inhaber

Mit meinen Kollegen stehe ich Ihnen an unseren 25 deutschen und europäischen Stützpunkten mit Rat, Tat und über 50 Jahren detektivischer Erfahrung zur Seite.

Tel: 0800 - 29 45 95 0

Email: [email protected]

unverbindlich Kontakt aufnehmen

Abfindungsbetrug

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert untere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung
Kundenschreiben

Sehr geehrtes Detektiv-Team,

gerne wäre ich noch einmal vorbei gekommen, um mich persönlich bei Ihren Ermittlern zu bedanken. Leider bin ich terminlich sehr eingespannt, dass mir dieses zur Zeit nicht möglich ist. Dennoch wollte ich es mir nicht nehmen lassen, mich zumindest dann schriftlich bei Ihnen zu bedanken.

Ich danke allen Beteiligten herzlich für die zeitnahe Aufklärung meines Anliegen. Sie werden sich bestimmt noch daran erinnern, als ich Ihnen den Auftrag erteilte, zwei meiner ausgeschiedenen Mitarbeiter auf Einhaltung der vertraglichen Wettbewerbs-Klausel zu überprüfen. Mein Unternehmen unterliegt einem starken Konkurrenzdruck und ich musste mich aus Rationalisierungsmaßnahmen von zwei meiner leitenden Angestellten mittels Aufhebungsvertrag trennen. Ein wichtiger Bestandteil des Aufhebungsvertrages war ja, das die beiden Mitarbeiter für zwei Jahre sich nicht in dieser Stadt in der gleichen Branche selbstständig machen dürfen.

Freundlichst

Jürgen K.