Seit über fünf Jahrzehnten hilft die Tudor Detektei bei wirtschaftlichen und privaten Auftragshintergründen. Haben Sie in Fürth vielleicht Probleme mit einer Adressermittlung? Wird in ihrem Unternehmen eventuell durch einen Mitarbeiter Werksspionage betrieben? Unsere Tudor Detektei Nürnberg weiß auch Ihnen in Fürth bei allen Problemstellungen zu helfen. Die Auftragsgründe für unsere erfolgreichen Einsätze sind sehr breit gefächert, so dass wir auch Ihnen zur Verfügung stehen. Folgende Einsatzbeispiele machen deutlich, wie diskret und zielorientiert unsere Detektive in Festanstellung in Fürth vorzugehen wissen. Diskretion und Verschwiegenheit sind Ihnen bei uns garantiert. 

Nicht umsonst zählen wir zu einem der branchenführenden Detektiv-Dienstleistungsunternehmen. Im Fokus steht für uns, Ihnen zu Ihrem Recht zu verhelfen. Die Wahrheit versteckt sich gerne, aber wir wissen sie aufzuspüren. Erfahrene Detektive führen gerne ein Erstgespräch zu Ihrem Problem mit Ihnen. Dieses ist kostenfrei und unverbindlich. Fragen Sie auch gerne nach den entstehenden Kosten! Auch für Sie in Fürth wird der ideale Lösungsweg gefunden. Wir erweisen uns Ihres Vertrauens würdig. Selbstverständlich ermitteln wir auch weltweit für Sie.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

D. Koppe

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in Nürnberg, zuständig für Fürth.
Rufen Sie mich einfach an. Mit meinem Team ermittle ich für Sie in Fürth.

Tel: 0911 - 1488 98 25

E-Mail: koppe@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Fürth

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt Nürnberg

Tudor Detektei Nürnberg

Frankenstraße 152
90461 Nürnberg

TEL 0911 - 1488 98 25
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung

Trennungsunterhaltsbetrug von Detektiven in Fürth aufgedeckt

Wenn es um das Thema Unterhalt geht präsentiert sich der Ex-Partner nicht immer fair und einsichtig. Dieses musste auch ein Mandant unserer Tudor Detektei für Fürth erfahren. Er zahlte bereits seit vielen Jahren seiner Ex-Frau regelmäßig Unterhalt, da sie wegen gesundheitlichen Problemen selbst nicht für ihren Lebensunterhalt sorgen konnte. Nun begann unser Mandant daran zu zweifeln, da mit seinem gezahlten Unterhalt so ein luxuriöses Leben seiner Ex eigentlich nicht möglich sein konnte. Einsatzort war Fürth. Detektive machten sich in drei Teams für den übernächsten Tag zur Observation bereit. Alle wichtigen Informationen zu der Zielperson wurden von unserem Mandanten ausgehändigt.

Angeblich konnte unsere Zielperson körperlich nicht viel bewegen. Bandscheiben und ein krankes Kniegelenk machten dies angeblich unmöglich. So waren unsere Detektive in Fürth schon etwas erstaunt, als die Zielperson am ersten Observationstag mit Inlinern über eine Stunde durch die Natur fuhr. Danach ging sie direkt heim, fuhr jedoch schon eine halbe Stunde später mit ihrem Auto nach Nürnberg. Unsere Detektive in Fürth folgten ihr in drei Fahrzeugen abwechselnd. Kontakt hielten unsere Ermittler über Funk. Vor dem Zoo in Nürnberg hatte sie offensichtlich ein Date. Die beiden Personen schienen sich wohl schon länger zu kennen, denn sie gingen sehr zärtlich und selbstverständlich miteinander um. 

Nach einem kurzen Spaziergang stiegen beide Personen in ihr Auto und fuhren in ein Restaurant. Drei unserer Ermittler folgten und setzten sich an den Nebentisch, um die Unterhaltung nebenan exakt aufschreiben zu können. Das Gespräch der Zielperson mit ihrem Freund war für unsere Detektive sehr aufschlussreich. Sie erzählte davon, wie gut es sich mit dem Unterhalt leben ließe. Extras konnte sie sich dank einer nicht angemeldeten Putzstelle leisten. Angeblich hatte sie ein interessantes Jobangebot abgelehnt, weil ihr die Freizeit zu wichtig wäre. Um 21:25 Uhr fuhren sie zusammen zu ihrer Wohnung. Der Mann blieb bis zum nächsten Abend bei ihr. Nachmittags stand für sie beide noch eine Stunde Jogging auf dem Programm. Unsere Zielperson machte alles andere als einen arbeitsunfähigen Zustand.

Unsere Detektive in Fürth riefen noch am selben Tag bei dem Mandanten an. Die aussagekräftige Beweismappe wurde ihm am folgenden Tag überreicht. Für unsere Zielperson wurde es ab da ungemütlich, denn unser Mandant in Fürth schaltete einen Anwalt ein. Er dankte unserer Detektei für die professionelle Arbeit.

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Fürth?
sprechen Sie mit uns

Nebenbeschäftigung durch die Tudor Detektei in Fürth aufgeklärt

Es ist nicht ungewöhnlich, wenn Arbeitnehmer neben ihrer beruflichen Tätigkeit noch einen Nebenjob ausüben. Diesen Verdacht hatte auch ein Unternehmer aus Fürth bezüglich einer seiner Angestellten. Grundsätzlich ist eine Nebenbeschäftigung nicht verboten, wenn die Tätigkeit bei dem Hauptarbeitgeber nicht darunter leidet und die gesetzlichen Regelungen eingehalten werden. Genau das waren aber die Zweifel, welche unseren Mandanten dazu brachten sich Gewissheit zu verschaffen, und das durch unsere Tudor Detektei. Fürth lag unweit unseres Stützpunktes Tudor Detektei Nürnberg, so dass der Einsatz von dort koordiniert wurde.

Nachdem sich unsere Detektive mit dem Sachverhalt vertraut gemacht hatten, begann die Einsatzplanung. Unsere Zielperson war ein Beschäftigter in dem Unternehmen unseres Mandanten. Nach den Wochenenden erschien er häufig übermüdet auf seiner Arbeitsstelle. Unser Mandant gewährte ihm schon mehrmals 1 bis 2 Tage Urlaub, da er dachte sein Angestellter müsste sich einmal erholen. Jedoch war das Resultat dasselbe. Jetzt kam unserem Mandanten der Verdacht, er könnte noch woanders arbeiten. Vielleicht sogar für die Konkurrenz, welche im benachbarten Nürnberg stark vertreten war. Natürlich sprach er seinen Angestellten darauf an, dieser verneinte jedoch eine Nebenbeschäftigung und gab auch sonst keine Erklärung für seine nachlassenden Leistungen. Nun hatte er wieder zwei Tage Urlaub und dies war eine gute Gelegenheit für unsere Detektive. Fürth war der Wohnort der Zielperson und so beobachteten zwei Teams das Haus der Zielperson in Fürth. Tatsächlich verließ die Zielperson bereits morgens um 7 Uhr sein Haus, obwohl er ja 2 Tage Urlaub hatte. Unsere Detektive in Fürth beobachteten ihn und folgten ihm auch, als er mit seinem PKW nach Nürnberg fuhr. Dabei wechselten sich die Teams mit zwei Fahrzeugen aus unserem Fuhrpark öfters ab, damit die Zielperson nicht merkte, verfolgt zu werden. 

Die Fahrt endete jedoch nicht bei einem Gewerbebetrieb, sondern vor einem Privathaus. Dort klingelte die Zielperson und eine Dame öffnete ihm. Sie trug ein Kleinkind auf dem Arm, welches sie dann der Zielperson reichte. Unsere beiden Teams positionierten sich neu um das Haus. Nach 30 Minuten verließ die Dame das Haus und wurde von einem der beiden Teams verfolgt. Das andere Team beobachtete weiter das Haus und die Zielperson. Die Dame fuhr offensichtlich zu ihrer Arbeitsstelle, wo sie bis 17 Uhr blieb. Unsere Zielperson verließ gegen 10 Uhr das Haus und ging mit dem Kleinkind im Kinderwagen spazieren. Abends kam dann die Dame zurück und nahm das Kind wieder in Empfang. Danach fuhr die Zielperson zurück nach Fürth. Ähnlich lief der folgende Tag ab. Unsere Zielperson betreute das Kind, während die Mutter arbeiten ging. Auf Wunsch unseres Mandanten wurde die Observation am nächsten Wochenende fortgesetzt. Diesmal verbrachte die Zielperson seine Freizeit mit der Dame und dem Kind. Recherchen ergaben, die Zielperson war der Vater des Kindes. Seine ganze Freizeit nutzte er, um sich um das Kind zu kümmern. Eine Nebenbeschäftigung konnte also ausgeschlossen werden.

Unsere Detektive in Fürth überreichten unserem Mandanten die Ergebnisse. Daraufhin führte er ein Gespräch mit seinem Angestellten. Dabei stelle sich heraus, die Dame und der Angestellte waren seit einem Jahr ein Paar, sich dann jedoch trennten. Der Angestellte verbrachte nun jede mögliche Zeit die er erübrigen konnte mit dem Kind und half auch seiner Ex-Freundin. Dadurch fand er jedoch kaum noch Erholung. Er gelobte jedoch Besserung, da er seinen Job bei unserem Mandanten nicht verlieren wollte.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung
WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG