Im wirtschaftlichen Bereich kommt es immer häufiger zu Betrugsfällen, Spionage oder Datenklau. Schon beim kleinsten Verdacht sorgen die Tudor Detektive – dank ihrer Berufserfahrung von über 50 Jahren und neuester Observationstechnik – seriös und konsequent für verwertbare Beweise in Hof. Aber auch private Angelegenheiten fordern höchste Professionalität der Detektive. Unserer Detektei Tudor für Hof dürfen Sie vertrauen.

In unten aufgeführtem Fallbeispielen unserer Detektei, konnten Zielpersonen in Hof unauffällig und schnell überführt werden. Der Vorgehensweise unserer Detektive dürfen Sie vertrauen. Sie befinden sich bei unserer Detektei in Festanstellung und sie wissen genau, wie sie alle Auftragshintergründe legal abzuwickeln haben. Wir machen uns auch international stark für Ihre Anliegen!

Ihr persönlicher Ansprechpartner

A. Schmidt

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in Erfurt, zuständig für Hof.
Rufen Sie mich einfach an. Mit meinem Team ermittle ich für Sie in Hof.

Tel: 0361 - 349 496 28

E-Mail: as@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Hof

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt Erfurt

Tudor Detektei Erfurt

Arnstädter Straße 50
99096 Erfurt

TEL 0361 - 349 496 28
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung


Der allabendliche Autokratzer durch die TUDOR Detektei in Hof aufgeklärt

Nicht immer geht es in unseren Aufträgen um untreue Eheleute oder prekäre Arbeitsverhältnisse. Oft kommen auch Personen zu uns, die in Anbetracht irgendeines Ereignisses weder ein- noch auswissen und Hilfe benötigen, wie auch in diesem Fall, der sich in Hof ereignete. Damals wurde ein Tierarzt bei uns vorstellig, dessen Auto jeden Abend aufs Neue verkratzt wurde.

Zu Beginn bemerkte er den Kratzer nicht sofort, doch nach einiger Zeit stellte er fest, dass jeden Morgen, wenn er sein Auto absuchte, irgendwo erneut Vandalen am Werk gewesen sind. Die Polizei kann in solchen Fällen zumeist wenig tun, da sie nicht observierend tätig wird, sich der Täter aber nur anhand der Kratzer kaum identifizieren lässt. Es war also nun die Aufgabe unserer Detektive, ihn in Hof ausfindig zu machen.

Und dies gestaltete sich auch relativ einfach, da dieser tatsächlich jeden Abend aufs Neue dem Auto unseres Auftraggebers einige Kratzer zufügte, aus welchem Grund auch immer. 

Von unserem Observationsbus aus, den wir als Handwerksbus getarnt in Sichtweite des Kfz abstellten, brauchten wir nur das Tatobjekt im Auge zu behalten und abzuwarten. Selbstverständlich kannten unsere Detektive Hof bereits gut.

Tatsächlich zeigte sich der Kratzende bereits am ersten Tag unserer Beobachtung und richtete wieder Schaden an. Sofort machten die Ermittler unserer Tudor Detktei in Hof einige Fotos und hielten das Ganze auch auf Video fest. Dank unserer professionellen Ausrüstung in diesem Bereich war es auch trotz der schlechten Lichtverhältnisse möglich, den Täter auf den Aufnahmen später zu identifizieren. Nachdem wir unsere Ergebnisse vorzeigten, stellte der Tierarzt sogleich Strafanzeige.

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Hof?
sprechen Sie mit uns

Schwarzarbeit eines Angestellten durch die TUDOR Detektei in Hof aufgedeckt

Vielen Menschen reicht das normale Gehalt nicht mehr. Einige verdienen sich das fehlende Geld mit illegaler Schwarzarbeit. Der Leiter einer Autowerkstatt in Hof vereinbarte einen Beratungstermin mit unserer Detektei. Er hatte den Verdacht, dass einer seiner Angestellten privat auf eigene Rechnung Kraftfahrzeuge reparierte. In seiner Firma war es üblich, dass seine Angestellten Ersatzteile zum Einkaufspreis bekamen. Er wollte nicht an seinen Mitarbeitern Geld verdienen. Gedacht war die Vergünstigung jedoch nur für Teile, welche die Fahrzeuge der Angestellten betraf. Ein Mitarbeiter war schon früher dadurch aufgefallen, dass er Teile für unterschiedliche Fabrikate benötigte. Dies hatte der Firmenleiter dann beendet. Neuerdings kam es jedoch häufig zu Lagerfehlbeständen, so dass er nun davon ausging, dass sich der betreffende Mitarbeiter daran bediente. Wir entschieden uns in Absprache mit dem Firmenleiter, für eine mehrtägige Observation des Mitarbeiters außerhalb seiner Arbeitszeiten in Hof. Detektive wurden für den Fall eingesetzt. Wir wollten die Observation kommenden Freitag gegen Nachmittag beginnen und bis Montag durchführen.

Wir von der Detektei teilten 5 Detektive auf drei Fahrzeuge zur Observation in Hof ein. Da wir nicht wussten, wo er möglicherweise die ihm unterstellte Nebentätigkeit ausführte, begannen wir mit der Observation am Arbeitsplatz. Dort warteten wir auf den Feierabend der Zielperson. Um 15 Uhr beendete er seine Tätigkeit und fuhr mit seinem Fahrzeug zu seinem Wohnsitz. Bei der Verfolgung in Hof wechselten sich die Detektive regelmäßig ab, so dass der Zielperson kein Verdacht kam. Wir postierten die Fahrzeuge verteilt in der Nähe des Wohnsitzes der Zielperson. Gegen 18 Uhr kam er wieder heraus und fuhr mit einem Fahrzeug zur rückwärtigen Seite des Blocks. Dort gab es eine Einfahrt die zu den Garagen führte. Wir postierten in Hof ein Fahrzeug der Detektei mit Blickwinkel auf diese Garagen. 

Es handelte sich hier um einen Kleintransporter, getarnt als Handwerkerfahrzeug. Dieses speziell präparierte Fahrzeug ermöglicht uns Beobachtungen und Filmaufnahmen über lange Zeit hinweg, ohne dabei entdeckt zu werden. Am Ende des Garagenplatzes gab es einen Zaun dem eine verwilderte Wiese angrenzte. Zwei unserer für Hof eingesetzten Detektive machten sich auf den Weg zu dieser Wiese, um die Zielperson auch aus dieser Richtung beobachten zu können. Dann nahm alles den erwartungsgemäßen Verlauf. Die Zielperson hielt vor einer der Garagen an. Nach dem Öffnen erkannten wir, dass sich in der Garage ein aufgebocktes Fahrzeug befand. Die Zielperson öffnete den Kofferraum seines Fahrzeuges und holte dort unter einer Decke kleinere Fahrzeugteile hervor. Anschießend begann er an dem Fahrzeug in der Garage zu arbeiten. Aus den beiden Blickwinkeln konnten wir sehr gut alle Details filmen. Nachdem wir dieses Beweismaterial besaßen, gingen unsere Detektive noch einen Schritt weiter. Einer der Ermittler schlenderte zu der Garage. Dort sprach er die Zielperson an und zeichnete das folgende Gespräch auf. Er fragte die Zielperson ob man bei ihm günstig Autos reparieren lassen könnte. Sie kamen ins Gespräch und die Zielperson machte ein günstiges Angebot. Damit war auch der Zweifel ausgeräumt, dass es sich bei den Arbeiten nur um einen Freundschaftsdienst handelte.

Am nächsten Tag überreichten wir unserem Auftraggeber die detaillierten Ermittlungsergebnisse. Die Filmaufnahmen waren so scharf, dass der Werkstattleiter sogar die Ersatzteile als Fehlbestände aus seinem Lager erkannte. Er war sehr froh nun für weitere Maßnahmen gerichtsverwertbare Beweise zu besitzen. Unser schnelles und zielorientiertes Handeln begeisterte ihn sehr.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung
WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG