Privat- und Wirtschaftsermittler der  Detektei Tudor, ermitteln seit 1967 erfolgreich in Amberg für ihre Mandanten. Jahrelange Berufspraxis kombiniert mit modernste Technik, machen es möglich, selbst bei den problematischen Fällen erfolgreich zu sein. Gerichtsverwertbare Beweise helfen vor Gericht, als Geschädigter sein Recht zu bekommen. Professionell und diskret zu arbeiten ist für unsere Detektive eine Selbstverständlichkeit.

Ermittelt wird bei uns nur mit fest angestellten Detektiven - in Amberg und international. Legen Sie Ihre Probleme in unsere erfahrenen Hände. Erfolgsorientiert bringen wir Sie an Ihr Ziel. Ihr Recht liegt uns am Herzen! Nutzen Sie ein unverbindliches und kostenfreies Erstgespräch mit uns. Wir sind ein starker Partner im Kampf um die Wahrheit für Sie.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

D. Koppe

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in Nürnberg, zuständig für Amberg.
Rufen Sie mich einfach an. Mit meinem Team ermittle ich für Sie in Amberg.

Tel: 0911 - 1488 98 25

E-Mail: koppe@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Amberg

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt Nürnberg

Tudor Detektei Nürnberg

Frankenstraße 152
90461 Nürnberg

TEL 0911 - 1488 98 25
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung

Observation unserer Tudor Detektive in Amberg - Tierquälerin auf frischer Tat erwischt

Mitte September nahm eine ältere Dame aus Amberg mit unserer Detektei Tudor Kontakt auf. Sie erzählte uns von ihrer freilaufenden Katze, welche innerhalb kürzester Zeit zwei Mal beinahe an Vergiftungen gestorben wäre. Sie vermutete, dass jemand bewusst versuchte ihr Tier zu vergiften. Im Moment durfte Frau Hilde K. ihr Tier das Haus nicht verlassen, aber dies konnte kein dauerhafter Zustand bleiben, da die Katze seit bereits 11 Jahren eine Freigängerin war und mit dem Einsperren nicht mehr zurechtkommen konnte. Die Tierhalterin Susanne W. bat uns um Hilfe. Sie wünschte eine einwöchige Observation ihres Grundstücks durch zwei unserer Detektei Teams in Amberg.

Direkt am nächsten Tag wurde mit der Observation begonnen. Beide Detektei Teams wechselten öfters ihre Fahrzeuge aus, damit kein Verdacht bei der Observation in Amberg entstehen konnte. Erfolg hatten unsere Detektive in Amberg erst am vierten Tag gegen 21.25 Uhr. Langsam schlenderte eine Frau am Zaun unserer Mandantin vorbei und war immer wieder etwas Undefinierbares über den Gartenzaun. Dies wurde selbstverständlich auf Film und Foto festgehalten. Das Gesicht der Frau war deutlich zu erkennen. Eines unserer Teams blieb der Verdächtigen auf der Spur, bis diese sich ein paar Straßen weiter in ein Wohnhaus begab. 

Das andere Team sah sich dabei genauer an, was die Verdächtige über den Zaun geworfen hatte. Es waren Wurststücke, welche sofort als Beweise sichergestellt wurden. Die in Amberg sichergestellten Wurstabschnitte, wurden durch unsere Detektive bereits am nächsten Tag einem Labor übergeben. Wir teilten den Stand unserer Mandantin mit und baten sie um ein wenig Geduld, bis wir von dem Labor Informationen vorliegen hatten. Wenige Tage später lagen die Untersuchungsergebnisse vor.

In der Wurst befand sich tatsächlich Gift. Ebenfalls wurden Glassplitter gefunden. Nachdem unsere Mandantin darüber informiert wurde, führte ihr Weg direkt zu einem Anwalt. Bei der Verdächtigen handelte es sich um eine ehemalige Arbeitskollegin unserer Mandantin. Sie wurde fristlos entlassen, nachdem Hilde K. sie in der Firma auf frischer Tat beim Diebstahl beobachtet hatte. Unsere Mandantin teilte dies natürlich ihrem Vorgesetzten mit. Die Zielperson wollte sich offensichtlich rächen. Überschwänglich und sichtlich erleichtert, bedankte sich unsere Mandantin aus Amberg bei den Detektiven. Ihre Katze darf sich mittlerweile wieder in der freien Natur bewegen.


Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Amberg?
sprechen Sie mit uns

Lauschabwehr erfolgreich durch Tudor Detektei in Amberg durchgeführt

Ein Unternehmer war durch unsere Homepage auf die Gefahren eines Lauschangriffes aufmerksam geworden. Er wünschte eine Überprüfung seiner privaten und gewerblichen Räumlichkeiten durch unsere Tudor Detektei. Amberg war die Örtlichkeit beider Objekte und unseren Detektiven der Lauschabwehr bereits aus früheren Einsätzen gut bekannt.

Bereits am nächsten Tag begannen zwei Teams unserer Detektive mit der Überprüfung. Ein Team überprüfte die privaten Räume samt PKW unseres Mandanten. Das zweite Team untersuchte die gewerblichen Räume und Fahrzeuge des Mandanten. Im privaten Umfeld konnte jegliche Abhörelektronik ausgeschlossen werden. Das zweite Team dagegen wurde gleich mehrmals fündig. In fast allen Firmenfahrzeugen befanden sich Abhörgeräte. Sie waren raffiniert mit den Mikrofonen der Telefon-Freisprecheinrichtungen verknüpft. Natürlich wurde die Suche nach diesen Funden ausgeweitet. Mit Spezialgeräten, wie Spektrumanalyzer und Richtantennen, wurden alle Funksignale auf dem Firmengelände genauestens untersucht und zugeordnet. Viele Signale gehörten zu den Handys, welche die Mitarbeiter bei sich trugen. Einige ließen sich jedoch nicht erklären. Mit den Richtantennen wurde Abhörelektronik in einigen Telefonhörern gefunden. Auch in der Kantine machte ein Rauchmelder durch verdächtige Sendesignale auf sich aufmerksam. Große Sorgen machte sich unser Mandant, als unsere Tudor Detektive in Amberg seine Besprechungsräume untersuchten. Denn hier liefen viele wichtige Informationen zusammen, welche nicht für unautorisierte Personen gedacht waren. Hier konnten unsere Detektive Entwarnung geben. 

Unser Mandant war sehr erleichtert, denn dadurch, dass hier nur die engsten Vertrauten Zugang hatten, wäre ein Fund katastrophal für unseren Mandanten gewesen. Es hätte gezeigt, dass er seinem engsten Personenkreis nicht trauen durfte. Die Suche ging weiter. Es wurden noch einige Abhörgeräte in unkritischen Hallen gefunden. Insgesamt konnten 11 Abhörgeräte gefunden werden. Alle nutzten das Mobilfunknetz um Informationen weiterzuleiten. Der Abhörer konnte also irgendwo in der Welt sitzen und die Signale unkompliziert empfangen. Die betroffenen Räumlichkeiten waren bis auf die Fahrzeuge auch betriebsfremden Personen, wie zum Beispiel Vertretern oder Lieferanten, zugänglich. Die Fahrzeuge eigentlich nicht. Jedoch stellte sich schnell auf Nachfrage unseres Mandanten heraus, dass die Fahrer die Fahrzeuge auf dem abgeschlossenen Betriebsgelände meisten gar nicht abschlossen. Das war natürlich fatal und öffnete ungeahnte Möglichkeiten für Spione. Nachdem unsere Spezialisten alle Abhörgeräte gefunden und unschädlich gemacht hatten, wehte eine „neuer Wind“ in dem Unternehmen unseres Mandanten. Ab diesem Tag wurden alle Fahrzeuge, selbst wenn sie nur für kurze Momente ungenutzt blieben, abgeschlossen. Zudem mussten sich betriebsfremde Personen Berichtigungsausweise ausstellen lassen und durften sich nur noch sehr eingegrenzt auf dem Gelände bewegen. Unser Mandant bedankte sich bei unseren Detektiven für Amberg für unsere Sicherheitsvorschläge. Er wollte die Überprüfung in einem Monat wiederholen um sicher zu gehen, den Abhörversuchen effektiv zu begegnen.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung
WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG