Die Tudor Wirtschafts- und Privatdetektive arbeiten seit 1967 bundes- und europaweit. Wie der nächste Fall der Detektei in Fellbach deutlich macht, kann die langjährige internationale Erfahrung entscheidend zu einer erfolgreichen Aufklärung beitragen. Während es im wirtschaftlichen Bereich eher um finanzielle Schäden geht, so konnten die Ermittler hier durch eine kompetente und konsequente Personensuche emotionale Wunden heilen.

Die Familie konnte nach langer Zeit zusammengeführt werden. Der Bandbreite unserer Auftragshintergründe sind fast keine Grenzen gesetzt. Selbst auf internationalem Boden machen unsere Detektive eine gute Figur, wenn es um die Belange der Mandanten geht. Legen Sie Ihre Sorgen auf unsere starken Schultern - wir wissen damit professionell umzugehen.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

G. Brüse

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in Stuttgart, zuständig für Fellbach.
Rufen Sie mich einfach an. Mit meinem Team ermittle ich für Sie in Fellbach.

Tel: 0711 - 217 269 16

E-Mail: gb@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Fellbach

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt Stuttgart

Tudor Detektei Stuttgart

Liebknechtstr. 33
70565 Stuttgart

TEL 0711 - 217 269 16
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung


Eltern durch TUDOR Detektei für Fellbach gefunden

Eine junge Frau kam zu uns und beauftragte uns, ihre Eltern zu suchen. Sie hatte in der Vergangenheit schon alles versucht, ihre privaten Ermittlungen verliefen aber immer wieder im Sand. Wir übernahmen den Fall und ließen uns alle Fakten, die der Auftraggeberin bekannt waren, übergeben. Danach starteten wir unsere Ermittlungen für Fellbach. Detektive begannen zu recherchieren.

Nachdem wir in verschiedenen Standesämtern in unterschiedlichen Städten nach Hinweisen gesucht hatten, zeigte die Spur immer wieder in die Schweiz. Dort waren allerdings verschiedene Städte möglich. Die Zielpersonen hatten dort in der Wintersaison in verschiedenen Skigebieten gearbeitet. An einem früheren Arbeitsplatz konnten unsere erfahrenen für Fellbach eingesetzten Detektive dann einen Mitarbeiter ausfindig machen, der das Ehepaar kannte und uns den Tipp gab, in Luzern zu suchen. Soviel er wusste, war die Frau krank geworden und konnte nicht mehr arbeiten. Daraufhin habe sich das Ehepaar wohl eine feste Bleibe gesucht.

Die Detektive für Fellbach setzten ihre Ermittlungen also in Luzern fort. Zuerst schien diese Reise eine Sackgasse zu sein. Die Wohnadresse, die uns das Einwohnermeldeamt in Luzern gegeben hatte, war schon wieder veraltet und die Eltern unserer Mandantin waren bereits wieder ausgezogen. Hier kam uns der Zufall zur Hilfe. Wir wollten diese Spur schon aufgeben, als uns eine ehemalige Nachbarin ansprach. Sie hatte noch Kontakt zu dem Ehepaar, das in einen anderen Stadtteil von Luzern gezogen war. Daher war auch keine neue Wohnadresse beim Meldeamt hinterlegt. Sie übergab uns eine Telefonnummer, über die wir mit den Zielpersonen Kontakt aufnehmen konnten.

Wir verständigten nach einer erfolgreichen Kontaktaufnahme die Auftraggeberin und brachten die Familie zu einem Treffen zusammen. Erfolgreich konnten wir den Fall beenden.

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Fellbach?
sprechen Sie mit uns

Diebstahl eines Mitarbeiters in Fellbach durch Tudor Detektei bewiesen

Im Einzelhandel findet sich leider manchmal ein diebischer Mitarbeiter vor. Viele Arbeitgeber sind vertrauensvoll, und könnten sich den Diebstahl durch einen Angestellten nicht vorstellen. So ging es lange Zeit auch einem unserer Mandanten aus Fellbach. Detektive unserer Tudor Detektei haben mit solchen Fällen leider oft zu tun. In diesem Fall handelte es sich um eine männliche Zielperson, welche sich wohl an den Waren seines Chefs regelmäßig zu bedienen schien. Da unser Mandant aus privaten Gründen immer um 16 Uhr seinen Laden verlassen musste, hatte die Zielperson sozusagen freie Bahn. Diebesgut waren Lebensmittel. Unser Mandant musste aus privaten Gründen für einige Tage verreisen. Damit er endlich Klarheit gewinnen konnte, sollten unsere Ermittler die Zielperson für 4 Tage observieren. Sollten wir keine Beweise finden, wollte unser Mandant eine Überwachungskamera anbringen lassen. Wir sollten den Mitarbeiter während seiner letzten Arbeitsstunde und nach Feierabend beobachten. Nahm er wirklich Lebensmittel unbezahlt mit?

Pünktlich zum vereinbarten Termin positionierten sich unsere Detektivinnen und Detektive in Fellbach. Sie konnten beobachten, wie die Zielperson die Ladentüre abschloss und die Kasse fertig machte. Erst danach begann er Lebensmittel einzupacken. Die Tudor Detektive in Fellbach hatten einen guten Blick in das Ladeninnere. Als er den Laden verließ trug er in beiden Händen prallgefüllte Einkaufstüten. Er schaute sich ständig um und hatte wohl Angst seinen Chef zu entdecken. Diese Einkaufstüten nahm er zu sich nach Hause mit. Am folgenden Tag wiederholte sich sein Verhalten. 

Dieses Mal führte ihn sein Weg jedoch zu zwei weiteren Wohnungen. Bei jedem Klingeln öffnete sich die Tür und er ließ Lebensmittel zurück. Dies konnten wir an der Anzahl der Einkaufstüten feststellen. Ein zusätzlich angefordertes Team übernahm Recherchearbeit. Wer wohnte in den beiden Wohnungen? Die Recherchen ergaben, es handelte sich hier um zwei sozial schwache Familien. Schwere private Schicksalsschläge hatten sie regelrecht verarmen lassen. Sie waren mit unserer Zielperson verwandtschaftlich verbunden. Unsere Zielperson schien sich selbst und sie zu unterstützen, leider mit gestohlener Ware! Unsere Detektive entschieden den Mandanten schon am zweiten Tag zu informieren.

Nachdem unser Auftraggeber von seiner Reise zurück war, trafen unsere Detektive ihn in Fellbach. Er hörte sich den Bericht der Ermittler an und fasste einen Entschluss: Er wollte zuerst mit seinem Angestellten sprechen und mehr über seine familiäre Situation erfahren. Wir erhielten einige Tage später Bescheid. Unsere Zielperson half seinen Verwandten seit vielen Monaten mit Geld aus. Er war nun selbst in finanziellen Schwierigkeiten, alleine wegen seiner Hilfsbereitschaft. Für seine Diebstähle schämte er sich sehr. Sein Mandant wollte ihm noch eine Chance geben. Lebensmittel die vom MDH sehr bald ablaufen würden durfte der Mitarbeiter kostenfrei mitnehmen. Unser Mandant hatte ein großes Herz und wollte auf diese Weise helfen.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung
WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG