Schon seit über 50 Jahren arbeiten wir erfolgsorientiert für Kunden aus der ganzen Welt. Suchen Sie in Traunreut Hilfe bei einem wirtschaftlichen oder privaten Problem? Benötigen Sie dringend gerichtsverwertbare Beweise? Unsere Tudor Detektei für Traunreut hilft ihnen gerne weiter. Wir recherchieren, observieren und ermitteln zum Beispiel bei Lohnfortzahlungsbetrug und Mobbing. Unsere Auftragshintergründe sind enorm breit gefächert, sodass wir auch Ihnen helfen können. Damit Sie sich bei uns gut aufgehoben wissen, beschäftigen wir grundsätzlich nur erfahrene Ermittler in Festanstellung. 

Nachfolgende Einsatzbeispiele machen deutlich, wie verantwortungsbewusst unsere Detektive in Traunreut mit den Problemen der Mandanten umgehen. Vereinbaren Sie noch heute einen Gesprächstermin mit uns. Selbstverständlich findet jedes Gespräch mit der größten Diskretion statt. Es ist kostenfrei und unverbindlich. Erfahren Sie mehr zu den Lösungsmöglichkeiten. Wir helfen Ihnen sorgenfreier zu werden. Notfalls treten unsere Detektive als Zeugen auf. Die gesammelten gerichtsverwertbaren Beweise verhelfen Ihnen zu ihrem Recht.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

D. Koppe

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in München, zuständig für Traunreut.
Rufen Sie mich einfach an. Mit meinem Team ermittle ich für Sie in Traunreut.

Tel: 089 - 381 538 45

E-Mail: koppe@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Traunreut

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt München

Tudor Detektei München

Landshuter Allee 8-10
80637 München

TEL 089 - 381 538 45
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung


Lohnfortzahlungsbetrug durch Tudor Detektive in Traunreut widerlegt

Ein sehr verärgerter Arbeitgeber rief in unserer Tudor Detektei für Traunreut an. Einer seiner Angestellten war häufig krank, in seinen Augen auffällig oft. Kollegen erzählten nun, dieser Mann würde nur Lohnfortzahlungsbetrug betreiben und ihnen seine Arbeit zusätzlich aufladen. Die Stimmung unter den Kollegen wurde immer schlechter, sodass unser Mandant endlich Aufklärung wollte. Angeblich wurde die Zielperson während den Krankschreibungen häufig an unterschiedlichen Orten gesehen. Aktuell war er wieder im Krankenstand. Drei Teams machten sich sofort auf den Weg zu ihm. Gut getarnt hatten sie sich rund um das Wohnhaus der Zielperson aufgestellt.

Am ersten Observationstag stieg die Zielperson am frühen Morgen in sein Fahrzeug. Er fuhr zu einem Arzt und holte danach in einer Apotheke Medikamente. Ein Detektiv in Traunreut folgte ihm und konnte erkennen, dass es sich hier um Medikamente für den Darm handelte. Genaue Recherchen ergaben, die Medikamente wurden bei einem Reizdarm und einer Darmentzündung verschrieben. Danach fuhr er direkt wieder zu seinem Haus, wo er sich mit einer Tasse auf den Balkon setzte. Immer wieder ging er in sein Haus, kam jedoch wenige Minuten später wieder auf seinen Balkon. Am folgenden Tag fuhr die Zielperson zu einem Psychotherapeuten.  

Hier blieb er eine Stunde, um danach einen kleinen Spaziergang in einem nahe liegenden Wald zu unternehmen. An diesem Nachmittag traf er sich in einem kleinen Restaurant mit einem Freund. Das Gespräch konnten drei der Tudor Detektive in Traunreut gut folgen, obwohl sich die Zielperson sehr bemühte leise zu sprechen. Tatsächlich litt unsere Zielperson an mehreren Darmentzündungen. Diese traten in Schüben auf. Während einem Schub war es dem Erkrankten definitiv unmöglich arbeiten zu gehen. Er erzählte seinem Freund auch von den Gerüchten in der Firma. Er hatte große Angst sie würden bis zu seinem Chef vordringen, was ja schon längst geschehen war. Nur wusste das unsere Zielperson nicht. Er sprach sogar von Mobbing. Unsere Detektive in Traunreut hatten genug wichtige Informationen gesammelt und informierten den Mandanten.

Dieser war nicht erfreut, als er von Mobbing in seiner Firma erfuhr. Trotzdem war er erleichtert nun die Wahrheit zu kennen. Dem kranken Angestellten wollte er in Zukunft den Rücken stärken. Dem Verdacht auf Mobbing sollten unsere Detektive in Traunreut noch auf die Spur kommen. Der Unternehmer bedankte sich bei unseren Detektiven.

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Traunreut?
sprechen Sie mit uns

Diebstahl aufgeklärt – Detektive in Traunreut lösen dubiosen Fall auf

Es ist immer ärgerlich, wenn sich ein Langfinger an seine Arbeit macht und sich ein Opfer sucht. Ein Opfer war auch eine Mandantin aus Traunreut. Sie lebte in einem kleinen Einfamilienhaus. Tagsüber war sie beruflich unterwegs. Seit zwei Monaten war ihr Freund nach einem schlimmen Streit ausgezogen. Er betrog sie und unsere Mandantin beendete die Beziehung sofort. Der Fremdgänger war damit nicht einverstanden und kämpfte um die Beziehung mit unserer Mandantin. Diese blieb jedoch hart! Seither fanden jedoch ständig Diebstähle rund um das Haus und der Garage statt. Ihr Ex-Freund hatte Hausschlüssel und Garagenschlüssel unserer Mandantin zurückgegeben. Aus diesem Grund hegte sie ihm gegenüber keinen Verdacht. Doch wer bediente sich so schamlos an ihrem Eigentum? Drei Tudor Teams sollten das in Traunreut herausfinden. Gleich am übernächsten Tag begannen sie mit ihrer professionellen Überwachung von Haus und Grundstück der Mandantin.

Unsere Mandantin wünschte eine nächtliche Überwachung, da zu dieser Zeit die Diebstähle stattfanden. Schon lange vor Einbruch der Dunkelheit hatten sich unsere Detektive in Traunreut rund um das Grundstück unbemerkt positioniert. Tatsächlich, kaum wurde es dunkel, fuhr ein Auto in die Straße und parkte ein Stück weiter von dem Haus unserer Mandantin entfernt. 

Ein Mann stieg aus und lief zu dem Haus unserer Mandantin. Er betrat das Grundstück und verließ es mit einem bepflanzten Blumentopf unter dem Arm. Mit einem Schlüssel schloss er dann noch die Garage auf und nahm hier auch noch einen Hochdruckreiniger mit. Beides kam in seinen Kofferraum. Als er losfuhr folgten ihm drei Teams unauffällig. So konnte sein Name und die Anschrift festgestellt werden. Zuhause angekommen, räumte der Dieb seine Beute auf die Terrasse. Während der Diebstähle wurden natürlich zahlreiches Beweismaterial gesammelt. Am folgenden Tag fand ein Treffen mit der Mandantin statt – früher als sie es erwartet hatte.

Nachdem sie Einsicht in die Beweismappe genommen hatte war sie geschockt. Es war tatsächlich ihr Ex-Freund. In einem klärenden Gespräch erklärte er ihr sein Vorgehen. Er versuchte ihr Angst vor dem Wohnen alleine zu machen. Den Garagenschlüssel hatte er einfach vor seinem Umzug nachmachen lassen. Mandantin und Dieb einigten sich darauf, dass er das Diebesgut zurück brachte. Sollte er sich ihr nochmals nähern, würde sie die Polizei einschalten. Seither hatte sie Ruhe vor ihm. Unseren Detektiven in Traunreut dankte sie vor Ort.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung
WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG