Bei privaten und wirtschaftlichen Auftragshintergründen kommen unsere Detektive der Tudor Detektei München auch in Erding zum Einsatz. Fest angestellt und professionell ausgebildet, wissen die Detektivinnen und Detektive erfolgreich im Auftrag ihrer Mandanten zu handeln. Diskretion und Seriosität sind für unsere Detektei eine Selbstverständlichkeit. Dies gilt bei dem Beweisen von Schwarzarbeit ebenso, wie bei einem Sorgerechtsstreit. Wir präsentieren uns weltweit als erfahrener und kompetenter Partner bei allen erdenklichen Problemstellungen. Seit über fünf Jahrzehnten weiß unsere Tudor Detektei von sich zu überzeugen. Folgende Fallbeispiele machen Ihnen deutlich, wie verantwortungsbewusst unsere Detektive in Erding vorzugehen wissen. 

Profitieren auch Sie von unserer Professionalität und den legal gesammelten Beweisen. Diese sind gerichtsverwertbar und verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht. Setzen Sie sich aus Erding einfach mit unserer Tudor Detektei München in Verbindung. Schnell und erfolgsorientiert finden wir den richtigen Lösungsweg zu Ihrem individuellen Problem. Es steht Ihnen ein kostenfreies und unverbindliches Gespräch mit uns zu. Nutzen Sie dieses und erkennen auch dabei, wie hilfreich unsere Detektive für Sie zu ermitteln wissen – weltweit, nicht nur in Erding!

Ihr persönlicher Ansprechpartner

D. Koppe

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in München, zuständig für Erding.
Rufen Sie mich einfach an. Mit meinem Team ermittle ich für Sie in Erding.

Tel: 089 - 381 538 45

E-Mail: koppe@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Erding

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt München

Tudor Detektei München

Landshuter Allee 8-10
80637 München

TEL 089 - 381 538 45
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung


Dank Detektive in Erding Nachstellungen erfolgreich unterbunden

In dem schönen Erding in Bayern lässt es sich gut leben, wie unsere Detektive der Tudor Detektei München aus vergangenen Fällen gut wissen. Aber der Schein trügt, denn auch hier in dem bayrischen Erholungsgebiet ist nicht alles Gold was glänzt. So kam ein eine ältere Dame auf unsere Detektei zu. Erding war seit einigen Jahren ihr neuer Wohnort, aber glücklich war sie nicht damit. Grund waren die Nachstellungen eines Nachbarn. Dieser schien gefallen an der gebürtigen Rheinländerin zu finden, leider konnte er die Ablehnung unserer Mandantin nicht akzeptieren. Die Nachstellungen in Freising machten der Dame mittlerweile sehr Angst. Wichtig waren ihr gerichtsverwertbare Beweise zu besitzen, damit endlich ihr normales Leben wieder beginnen konnte. Zum Einsatzort wurde für unsere Detektei das schöne Erding. Detektive, auf zwei Teams verteilt, begannen mit der Observation drei Tage später.

Schon am ersten Observationstag wusste sich die Zielperson sehr auffällig zu benehmen. Er schien genau zu wissen, wann unsere Mandantin sich auf den Weg ins Büro machte. Mit einer Rose in der Hand, wartete ihr „Verehrer“ bereits an ihrem Auto. Wir sahen wie sie die Rose nicht annahm, ihn anschrie er solle sie in Ruhe lassen, und danach direkt an ihren Arbeitsplatz fuhr. Die Nachstellungen hörten in Germering dadurch nicht auf. Pünktlich stand der Nachbar wieder mit einem Briefumschlag in der Hand vor dem Haus unserer Mandantin, als diese am Abend vorfuhr. Als sie diesen Umschlag nicht entgegennahm war der Mann ihn in ihren Briefkasten. Den Rest des Abends verbrachte er damit, sich mit einem Fernglas an die Grundstücksgrenze zu setzen.

Am folgenden Tag fuhr die Zielperson unserer Mandantin morgens nach. Wir folgten mit mehreren Teams im Wechsel. In der Zwischenzeit stand nun ebenfalls ein Kleintransporter unserer Tudor Detektei München bereit. Dieser war als Handwerkerfahrzeug getarnt, in welchem ein Detektiv unbemerkt gerichtsverwertbare Beweismittel sammeln konnte.

Unsere Zielperson lieferte genügend Anlässe zur Beweiserstellung seiner Nachstellungen. Detektive in Erding beobachteten ihn dabei wie er obszöne Briefe in den Briefkasten einwarf, die Mandantin in ihrer Freizeit auf Schritt und Tritt folgte, und sogar jeden Abend an ihren Fenstern herumlungerte. Er versuchte sogar einen Rollladen hochzuschieben. Ebenfalls fertigte er Bilder durch die Fenster von unserer Mandantin in ihren Privaträumen an.

Die gesammelten Beweise unserer Detektive in Erding waren hieb- und stichfest. Bei der Übergabe dankte unsere Mandantin sehr. Die komplette Beweismappe ging nun an ihren Anwalt. Unsere Mandantin wünschte sich eine friedliche Regelung, welche sie letzten Endes auch durchsetzen konnte. Nachdem der Nachbar alle Beweise sah, bekam er es nun doch mit der Angst zu tun. Von diesem Tag an ließ er unsere Mandantin in Ruhe. Diese war in der Zwischenzeit jedoch umgezogen.

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Erding?
sprechen Sie mit uns

Schwarzarbeit durch die Tudor Detektei in Erding erfolgreich geklärt

Der Unternehmer eines Malerei-Betriebes aus München beauftragte unsere Detektei Tudor. Er hatte den Verdacht, zwei seiner Angestellten würden nebenbei Schwarzarbeit leisten. Er wusste einer der beiden Männer besaß einen kleinen Bus. An Wochenenden hatte er ihn mehrmals in Freising stehen gesehen, obwohl sein Besitzer in Erding wohnte. Ebenfalls kam es ihn verdächtig vor, wie oft seine zwei Mitarbeiter vergünstigte Materialien aus der Firma kauften, welche sie angeblich zur Renovierung ihrer eigenen Wohnungen benötigten. Bereits gezielt darauf angesprochen, sie würden ja keine Schwarzarbeit damit begehen, verneinten sie. Nun wollte er Aufklärung durch unsere Detektive. Erding, der Wohnort des Kleinbus-Besitzers, sollte der Einsatzort werden.

Samstagmorgen - Wochenende für die Beschäftigten des Malerei-Betriebes, Einsatzbeginn für unsere Detektive in Erding. Um 6 Uhr standen unsere Detektive an ihren Observationspositionen bereit. Zwei Teams bestehend aus je zwei Detektiven mit insgesamt zwei Fahrzeugen. Koordiniert wurde der Einsatz von unserem Stützpunkt Tudor Detektei München. Um 7 Uhr ging es los. Die Zielperson mit dem Kleinbus fuhr los und erreichte kurze Zeit später die Adresse der zweiten Person, welche unser Mandant als verdächtig eingestuft hatte. Dort angekommen luden beide Personen Farbeimer und Farbrollen, sowie Folie und andere Maler-Utensilien in den Bus. Sie fuhren danach gemeinsam mit dem Bus davon. 

Unsere Detektive in Erding folgten ihnen. Die Fahrt führte über die B388 nach Markt Schwaben. Nach 20 Minuten und 21 km Fahrstrecke waren sie bereits am Ziel angekommen. Ein Zweifamilienhaus. Sie parkten vor dem Haus und brachten alle Materialien hinein. Die Fenster hatten keine Gardinen und es standen auch keine Möbel darin, soviel sahen unsere Detektive sofort. Dann konnten beide Zielpersonen dabei beobachtet werden, wie sie mit den Farbrollen die Wände strichen. Da sie routiniert vorgingen, waren sie nach 6 Stunden mit allen Räumen fertig. Danach luden sie die Materialien wieder ein. Zu dem Kleinbus vor dem Haus kam dann eine weitere Person aus dem Haus, offenbar der Besitzer und Auftraggeber unserer Zielpersonen. Er reichte ihnen einen Betrag von 1200 Euro. Alles wurde genauestens und minutiös von unseren Detektiven protokolliert.

Das gesamte gerichtsverwertbare Beweismaterial händigten unsere Detektive für Erding dann unserem Mandanten aus. Dieser konnte nun weitere Schritte einleiten und die Schwarzarbeit seiner beiden Angestellten damit beenden.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung
WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG