In unserer Tudor Detektei Köln wird bereits seit 1967 erfolgreich zu wirtschaftlichen und privaten Auftragshintergründen ermittelt. Folgende Einsätze unserer Detektive in Eschweiler liefern Ihnen Informationen zu unseren legalen Vorgehensweisen. Wir sammeln für Sie die dringend benötigten gerichtsverwertbaren Beweise, so dass Sie auch zu Ihrem Recht kommen dürfen. Nicht nur Lohnfortzahlungsbetrug, Schwarzarbeit und Diebstahl klären wir auf. Wir überprüfen ebenso die Bonität von Geschäftspartnern und Mietinteressenten. Oftmals beweisen unsere Detektive in Eschweiler auch die Untreue eines Partners. Folgende Fallbeispiele sind eine Möglichkeit, Einblick in unsere kompetente Arbeitsweise zu erhalten.

Mit viel Fingerspitzengefühl und Diskretion machen wir uns für unsere Mandanten stark. Natürlich nicht nur in Eschweiler. Detektive unserer Detektei observieren, ermitteln und recherchieren weltweit für Mandanten. Unsere Detektive für Eschweiler befinden sich in Festanstellung, dadurch wird für unsere Mandanten eine perfekte Diskretion und Verschwiegenheit geschaffen. Mit gutem Gewissen dürfen Sie unserer Tudor Detektei vertrauen. In einem kostenlosen und völlig unverbindlichem Erstgespräch mit einem unserer Speziallisten, offenbaren wir Ihnen zielorientierte Lösungsmöglichkeiten speziell auf Ihren Fall zugeschnitten.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

D.Dusch

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in Köln, zuständig für Eschweiler.
Rufen Sie mich einfach an. Mit meinem Team ermittle ich für Sie in Eschweiler.

Tel: 0221 - 643 078 36

E-Mail: dd@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Eschweiler

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt Köln

Tudor Detektei Köln

Erna-Scheffler-Straße 1a
51103 Köln

TEL 0221 - 643 078 36
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung


Nachbarschaftsstreit durch die Tudor Detektei in Eschweiler geklärt

Ein Ehepaar aus Eschweiler wandte sich an unseren Tudor Detektei Köln. Sie hatten Probleme mit den Nachbarn, genau genommen mit den beiden jugendlichen Söhnen der Nachbarfamilie. Vor einem halben Jahr waren Streitigkeiten entbrannt. Einige Male mussten sich das Ehepaar über die beiden Söhne beschweren, da sie im Garten bis spät abends laute Partys feierten. Zuerst nahmen unsere Mandanten dies hin, doch dann beschwerten sie sich mehrfach. Daraufhin kam es zu Sachbeschädigungen an Haus und Fahrzeug unserer Mandanten. Sie hatten keine Beweise, waren sich aber sicher wer die Täter waren. Nun stand ein großes Problem in Aussicht, denn unsere Mandanten wollten eine Woche lang mit ihrem Wohnwagen an die belgische Küste fahren. Sie hatten große Bedenken, die Täter könnten ihre Abwesenheit für weitere und vielleicht sogar schlimmere Sachbeschädigungen nutzen. Sie überlegten sogar schon ihren Urlaub deswegen ausfallen zu lassen. Unsere Detektive versicherten ihnen, gut auf ihr „Hab und Gut“ aufzupassen. Es gab nur ein Detail zu klären. Lag die Priorität auf dem Schutz oder sollten mögliche Täter auch zur Verantwortung gezogen werden. Dies war wichtig um die Phase des Eingreifens zu bestimmen. Es war ein Leichtes fremde Personen von ihrem Grundstück zu vertreiben, würde aber kaum Folgen für diejenigen Personen haben. Dagegen könnte eine strafrechtliche Verfolgung wegen versuchter oder durchgeführter Sachbeschädigung, erhebliche Folgen und vielleicht auch das Ende dieser Aktionen herbeiführen. Schließlich konnten nicht immer Detektive für unsere Mandanten aufpassen. Es wurde sich darauf geeinigt, leichte Beschädigungen in Kauf zu nehmen, wenn dadurch eine eindeutige Beweislage entstand.

Unsere Mandanten reisten eine Woche später ab und das war gleichzeitig die Ankunftszeit für unsere Detektive. Eschweiler lag nur ca. 70 km von unserem Stützpunkt in Köln entfernt, so dass weitere Detektive zur Ablösung oder Verstärkung schnell vor Ort sein konnten. 

Zwei unserer Detektive in Eschweiler beobachteten Haus und Garten unserer Mandanten aus zwei Fahrzeugen heraus. Zuerst war alles ruhig, doch gegen 23 Uhr begann es. Wir hatten von unseren Mandanten erfahren, wer und wo die Nachbarn waren. Auch dieses Haus behielten wir nebenbei im Auge, da von hier ein Gefahrenpotential ausging. Als in dem Parterre dort das Licht ausging, erschienen zwei Jugendliche im Garten. Sie waren in der Dunkelheit schwer zu erkennen. Nur mit Hilfe der lichtempfindlichen Kameras, konnten sie genau gefilmt und beobachtet werden. Unsere Detektive stiegen aus und näherten sich von zwei Seiten unbemerkt. Sie sahen wie die beiden Verdächtigen über den Zaun auf das Grundstück unseres Mandanten kletterten. Im hinteren Teil des Grundstückes befand sich ein Gewächshaus mit Glasscheiben. Mit Sprühdosen versuchten sich die beiden Täter als Graffiti-Künstler. Unsere Detektive in Eschweiler ließen sie der Vereinbarung mit unserem Mandanten gewähren, filmten sie jedoch dabei. Besonders die Gesichter waren für eine Identifizierung wichtig. Dann bewegten sich die Täter Richtung Wohnhaus. Das war der Punkt, wo unsere Detektive dann einschritten. Zuerst wollten sie fliehen, doch sie liefen unserem zweiten Detektiv genau in die Arme. Unsere Detektive brachten die beiden dann nach Hause zu ihren Eltern. Diese wurden kurz informiert. Unser Mandant würde sich zu gegebener Zeit bei ihnen melden, sagten die Detektive in Eschweiler ihnen. In dieser Nacht und auch die weiteren Nächte gab es keine Vorfälle mehr.

Natürlich war unser Mandant über den Vorfall informiert worden. Nach seiner Rückkehr verzichtete er auf eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung, ließ die beiden Jugendlichen jedoch die Farbe von dem Gewächshaus wieder abwischen. Danach kam es zu keinen Vorfällen mehr.

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Eschweiler?
sprechen Sie mit uns

Lohnfortzahlungsbetrug durch die Tudor Detektei in Eschweiler aufgeklärt

Ein Arbeitgeber aus Eschweiler meldete sich bei unserem Tudor Detektei Köln. Er hatte ein Problem mit zwei Arbeitnehmern und tippte darauf, dass beide öfters gemeinsam „Blau“ machten. Er sprach also von ungerechtfertigten Krankmeldungen bzw. Lohnfortzahlungsbetrug. Es handelte sich bei den beiden Verdächtigen um einen Herrn und eine Dame aus einer Abteilung seines Betriebes. Meistens waren beide für 3 bis 4 Tage krankgemeldet, jedoch immer mit einem Tag Unterschied zueinander. Die Dame hatte sich heute krank gemeldet. Unser Mandant ging davon aus, eine Krankmeldung des anderen Verdächtigen in den nächsten beiden Tagen zu erhalten. Er sollte Recht behalten. Der Einsatz wurde durchgeführt von ortskundigen Detektiven. Eschweiler war der Wohnort beider Verdächtigen. Beide Personen wurden separat von je einem Team observiert.

Zwei Detektive warteten am nächsten Tag bereits frühmorgens vor der Adresse des verdächtigen Mitarbeiters. Dasselbe geschah auch bei der Adresse der Dame. Der Mann stieg um 11 Uhr in sein Fahrzeug und fuhr zu einem SB-Warenhaus in Eschweiler. Zehn Minuten später fuhr auch die observierte Dame los. Beide wurden von unseren Detektiven in Eschweiler verfolgt. 

Auch sie fuhr zu dem gleichen SB-Warenhaus. Unsere Zielpersonen parkten nebeneinander und die Dame stieg zu dem Herrn in das Fahrzeug. Nach 15 Minuten inniger Umarmung und zahlreichen Küssen betraten beide das Warenhaus. Hexenschuss und Magen-Darm-Grippe waren die angeblichen Gründe für die beiden Krankmeldungen. Beide hatten am Telefon unserem Mandanten gesagt, sie könnten das Bett nicht verlassen. Unsere Detektive sahen etwas anderes und sammelten entsprechendes Beweismaterial. Danach fuhren die Zielpersonen nach Köln in eine Eislaufhalle. Sie fuhren dort über eine Stunde lang Schlittschuh - Hand in Hand. Nach einer kurzen Zwischenmeldung an unseren Mandanten, lies er dann den Einsatz einstellen. Er hatte genug erfahren.

Das seine beiden Angestellten ein Paar waren, war ihm verborgen geblieben und stellte weiter kein Problem für ihn dar. Im Gegensatz zu ihrem gemeinsamen Lohnfortzahlungsbetrug. Er stellte beide gemeinsam bei ihrer Arbeitsaufnahme zur Rede. Sie waren sehr über die Kenntnisse unseres Mandanten überrascht. Er verzichtete auf ernsthafte Konsequenzen, mahnte sie jedoch ab.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung
WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG