Bereits seit 1967 präsentiert sich unsere Tudor Detektei als ein verantwortungsbewusstes Dienstleistungsunternehmen in Iserlohn. Auf Augenhöhe mit unseren Mandanten, finden wir den idealen Lösungsvorschlag für Ihr Problem. Wirtschaftliche und private Auftragshintergründe bearbeiten wir erfolgsorientiert, diskret und kompetent. Die Bandbreite der Probleme unserer Mandanten ist groß.

Lohnfortzahlungsbetrug, Schwarzarbeit, Diebstahl, Ehebruch und Unterhaltsbetrug, sind nur wenige Beispiele für unsere umfassenden Ermittlungstätigkeiten. Die Tudor Detektei für Iserlohn bringt grundsätzlich nur Detektive in Festanstellung zum Einsatz, wie auch in folgendem Fall. Wir ermitteln international für Sie. Vertrauen Sie uns – bei uns sind Ihre Probleme bald Relikte aus der Vergangenheit.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

D.Dusch

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in Dortmund, zuständig für Iserlohn.
Rufen Sie mich einfach an. Mit meinem Team ermittle ich für Sie in Iserlohn.

Tel: 0231 - 586 983 18

E-Mail: dd@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Iserlohn

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt Dortmund

Tudor Detektei Dortmund

Westfalendamm 98
44141 Dortmund

TEL 0231 - 586 983 18
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung


Erpresser durch Tudor Detektei in Iserlohn überführt

Ganz aufgeregt wurde unsere Detektei von einer Dame aus Iserlohn um Hilfe gebeten. Sie sagte uns, dass sie von einem Unbekannten erpresst würde. Er hätte Filmaufnahmen von ihr gemacht, als sie nackt das Badezimmer verließ. Die Aufnahmen wurden wohl aus einem angrenzenden Wald gemacht. Das war die einzige Möglichkeit Filmaufnahmen durch das Fenster von ihrem Wohnzimmer zu machen. Mit so etwas hatte sie nie gerechnet, da ihre Wohnung in der zweiten Etage lag. Nun drohte der Täter die Filmaufnahmen in das Internet zu stellen, wenn sie nicht 5000 Euro zahlen würde. Wir nahmen den Auftrag selbstverständlich an.

In die Wohnung unserer Mandantin schickten wir zwei als Handwerker getarnte Detektive. Iserlohn hat einen Stadtwald nahe dem Miethaus, worin sich die Wohnung unserer Mandantin befand. Von dort wurde der Blickwinkel überprüft, den die Kamera in das Wohnzimmer gehabt haben musste. Nachdem die grobe Richtung bekannt war, gaben sie die Koordinaten an ein zweites, als Wanderer getarntes Detektiv Team im Wald weiter. Die Überprüfung ergab, dass die Bäume dort nicht hoch genug waren, um solche Bilder von dort anfertigen zu können. Die Aufnahmen waren dem Winkel nach, von einer erhöhten Position aus gemacht worden. Auf die Entfernung zum Wohngebäude hätten die Bäume 100 Meter hoch sein müssen, was sie jedoch nicht waren. Die Suche im Wald blieb erfolglos. Wir empfahlen unserer Mandantin der Zahlungsaufforderung - zum Schein - nachzukommen. Sie sollte am kommenden Sonntag das Geld um 15 Uhr in einer Tüte zum nahegelegenen Rupenteich bringen. Dort sollte sie es in einer bestimmten Mülltonne deponieren. Wir boten unserer Mandantin an, dass eine unserer Detektivinnen eine Tüte anstelle von ihr dort hinbringen würde. 

Sie war einverstanden, denn sie hatte natürlich große Angst vor dem Erpresser. Schon mehrere Stunden vorher, verteilten sich einige unserer Detektive in der Nähe des Rupenteiches. Mit Teleobjektiv und Ferngläsern bestens ausgestattet, konnten sie den Papierkorb genau beobachten. Außer zwei Kindern, welche ein ferngesteuertes Boot auf dem Teich fahren ließen, war niemand dort. Nachdem unsere Detektivin die Tüte mit dem angeblichen Geld deponierte und danach wieder fortging, liefen die beiden Kinder sofort zu dem Papierkorb. Sie nahmen die Tüte ohne hineinzuschauen und liefen dann fort. Unsere Detektive folgten ihnen. Im Wald schauten die beiden Kinder dann in die Tüte und waren sehr enttäuscht, dass kein Geld sondern nur Zeitungspapier darin war. Unsere Detektive begaben sich zu ihnen. Dabei bemerkten sie, dass sie neben dem ferngesteuerten Boot auch einen ferngesteuerten Quadcopter mit eingebauter Kamera bei sich hatten. Nur einmal brauchten die Detektive mit der Polizei zu drohen. Schon gaben die beiden Kinder alles zu. Mit dem Quadcopter hatten sie unsere Mandantin schon längere Zeit beobachtet und gefilmt. Dann kam ihnen die Idee mit der Erpressung.

Unsere Detektive informierten unsere Mandantin. Von einer Anzeige sah sie ab, aber sie bat unsere Detektive die Eltern der Kinder in Iserlohn zu informieren. Ferner bestand sie auf die Herausgabe aller entstandenen Bilder von ihr. Unsere Detektive brachten die Kinder zu ihren Eltern und erklärten ihnen den Sachverhalt. Sie waren froh, dass keine Polizei eingeschaltet wurde und sorgten für die Übergabe sämtlichen Filmmaterials. Unsere Mandantin dankte den Detektiven für Iserlohn sehr für ihre Hilfe. 

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Iserlohn?
sprechen Sie mit uns

Schwarzarbeit durch Tudor Detektei in Iserlohn nachgewiesen

Schwarzarbeit sowie die Beschäftigung von Schwarzarbeitern ist in Deutschland illegal. Täglich ist der Zoll auf der Suche nach illegalen Beschäftigungsverhältnissen. Aber auch legal agierenden Unternehmen sind Schwarzarbeiter ein Dorn im Auge. Mit illegal beschäftigten Arbeitern und der damit ersparten Ausgaben (niedrige Lohnkosten, fehlende Steuer- und Sozialabgaben), sind natürlich Unternehmen in der Lage, Leistungen günstiger anzubieten als legal agierende Unternehmen. Auch unser Mandant aus der Baubranche fragte sich, wieso einer seiner Konkurrenten ihn bei Auftragsvergaben immer unterbieten konnte. Da dies schon öfters geschehen war vermutete er illegale Geschäftsmethoden, und fragte nach Hilfe bei unserer Tudor Detektei. Iserlohn war der aktuelle Ort des Geschehens. Der Auftrag für einen Neubau war wieder seinem Konkurrenten zugesprochen worden, da seine Preiskalkulation deutlich unter der seiner Mitbewerber lag. Unsere Tudor Detektei für Iserlohn übernahm den Auftrag.

Schon frühmorgens nahmen unsere Detektive in der Nähe des Baugrundstückes ihre Observationsplätze ein. Vor allem die Zufahrtsstraße wurde gründlich überwacht. Um 8 Uhr trafen viele Handwerkerfahrzeuge ein. Glaser, Klempner, Elektriker und Bauarbeiter tummelten sich auf dem Gelände. Auffällig war ein Kleinbus, welcher 500 Meter vor der Baustelle anhielt. Personen stiegen aus und begaben sich von dort aus zu Fuß zur Baustelle. Der Bus hatte auch keine sonst übliche Firmenaufschrift.  

Unsere Detektive für Iserlohn teilten sich auf. Ein Fahrzeug unserer Detektei folgte dem Bus, während drei weitere Detektive unserer Tudor Detektei die angekommenen Arbeiter beobachteten. Der verfolgte Kleinbus fuhr noch eine weitere Baustelle im Nachbarort an. Dort stiegen 4 weitere Personen aus und gingen auf die Baustelle. Auch hier blieb ein Detektiv unserer Detektei zurück, um die Personen bei ihren Tätigkeiten zu beobachten. Der Bus wurde weiterverfolgt. Tatsächlich fuhr er zurück zu dem Unternehmen, welches unser Mandant illegaler Geschäftsmethoden verdächtigte. Die minutiöse Beobachtung der verdächtigen Arbeiter brachte schnell zahlreiche gerichtsverwertbare Beweismittel. Sie übten auf den Baustellen vorwiegend Handlangertätigkeiten aus. Dabei wurden sie von Vorarbeitern des verdächtigen Unternehmens angeleitet.

Nach drei Tagen Einsatz unserer ständig wechselnden Detektive waren die Beweismittel derart erdrückend, so dass unser Mandant Klage einreichte. Dank unserer gerichtsverwertbaren Beweismittel hatte er Erfolg, und zahlreiche Aufträge wurden dem illegal agierenden Unternehmen entzogen. Es wurden neue Ausschreibungen abgehalten, welche nun zu fairen und legalen Preisen vergeben wurden. Unser Mandant bedankte sich bei unserer Detektei für Iserlohn. Auf den Unternehmer mit seinen illegalen Methoden wartete inzwischen ein Gerichtsverfahren.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung
WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG