Tudor Detektive als Treuetester! In der Liebe gilt häufig: Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist besser!

Im nun folgenden Fall der Detektei in Rödermark, konnten die Speziallisten unserer Tudor Detektei dank langjähriger Erfahrung und neuester Observationstechnik und einer optimalen Informantin schnell, diskret und professionell eine Affäre beweisen. Seit über 50 Jahren ermitteln die Detektive bundes- und auch europaweit. Selbst weltweit machen wir uns für Ihre Belange stark. Wirtschaftliche und private Auftragshintergründe lassen sich durch uns schnell und kompetent lösen.


Wir agieren grundsätzlich nur mit Detektivinnen und Detektiven in Festanstellung. Dadurch können wir Ihnen Qualität und Diskretion garantieren. Wir bieten Ihnen Lösungsmöglichkeiten zu fairen Preisen in Rödermark an. Unsere Beweise sind gerichtsverwertbar. Bei Bedarf treten unsere Ermittler für Sie auch in den Zeugenstand. Wir sind ein starker und zuverlässiger Partner für Sie. Gerne beraten wir Sie unverbindlich und kostenfrei.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

U.A. Hoppe

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in Frankfurt, zuständig für Rödermark.
Rufen Sie mich einfach an. Mit meinem Team ermittle ich für Sie in Rödermark.

Tel: 069 - 29 45 95

E-Mail: uh@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Rödermark

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt Frankfurt

Detektei Tudor Frankfurt am Main

Rothschildallee 4
60389 Frankfurt am Main

TEL 069 - 29 45 95
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung


Affäre der Lebensgefährtin eines erfolgreichen Geschäftsmannes durch die TUDOR Detektei in Rödermark aufgedeckt

Unser Mandant erwartete im August von uns, dass wir von der Detektei in Rödermark die ihm bereits bekannte Affäre seiner wesentlich jüngeren Lebenspartnerin aufdecken. Die Tochter seiner Lebensgefährtin hatte ihn bereits unterrichtet. Er wollte diese aber aus der Angelegenheit heraushalten, weshalb er uns dann ganz offiziell beauftragte. Da uns die Tochter der Zielperson mit vielen Informationen versorgen konnte war es einfach, die erforderlichen Beweisfotos und Videos zu erstellen.

Die regelmäßigen Treffen konnten so von unseren zuständigen Detektiven in Rödermark nachverfolgt werden. Unsere Ermittler hefteten sich an die Zielperson, dies wie immer völlig unauffällig und diskret. Leider wurde der Verdacht der Untreue bestätigt.

Die Bilder zeigten die Zielperson dann auch mit einem sehr gut gebauten Mann, der ungefähr das gleiche Alter wie die Lebensgefährtin hatte. Eindeutige Posen bestätigten die Liebesbeziehung. Hätte die Tochter ihren Stiefvater nicht unterrichtet, wären diese Schäferstündchen sicher lange nicht aufgedeckt worden.

Unsere kompetenten Mitarbeiter der Detektei für Rödermark übergaben nach getaner Arbeit ihre Beweisfotos und Filme dem Auftraggeber. Er trennte sich daraufhin sofort von seiner Partnerin und strich ihr auch sämtliche finanziellen Unterstützungen. Für unsere kompetente und seriöse Tätigkeit bedankte er sich.

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Rödermark?
sprechen Sie mit uns

Diebstahl durch Tudor Detektei in Rödermark aufgeklärt

Der Filialleiter eines Unternehmens bat um den Einsatz unserer Detektive. Rödermark sollte der Einsatzort werden. Immer wieder verschwanden teure Handys oder andere kleine, jedoch kostspielige Geräte. Natürlich hatte er bereits zahlreiche Funk-Kameras an allen relevanten Positionen angebracht, um die Lage aufzuklären. Jedoch konnte er den fortlaufenden Diebstahl damit nicht eingrenzen. Grund waren Störungen, welche Lücken in den Überwachungs-Aufzeichnungen hinterließen. Das die Diebstähle trotz der sichtbar angebrachten Kameras kein Ende fanden, führte ihn zu unseren Spezialisten. Wir übernahmen die Observation seiner Geschäftsräume für 3 Tage.

Schon vor Einsatzbeginn machten sich unsere Detektive für Rödermark Gedanken über die Funkstörungen der Kameras. Sie ließen sich die einzelnen Frequenzen der bereits installierten Funkkameras mitteilen. Alle arbeiteten in dem relativ störungsfreien 2,4 GHz-Bereich. Die Bilddaten wurden über diesen Frequenz-Bereich zu einem Festplatten-Aufzeichnungsgerät übertragen und dort zur späteren Auswertung gespeichert. Vor Geschäftsbeginn installierten unsere Detektive, getarnt in einem Rauchmelder, eine ihrer eigenen Kameras. Auch diese arbeitete über Funk, jedoch in einem viel niedrigeren Frequenzbereich. Unsere Detektive in Rödermark hatten die Vermutung, ein bewusst abgestrahltes Störsignal auf der Frequenz der von unserem Mandanten installierten Kameras, sollte die Übertragung und damit auch Überwachung ausschalten. Da wir nicht wussten ob auch andere Frequenzen gestört wurden, hatte die Kamera unserer Detektei eine 32 GB große SD-Karte integriert, um auch bei Funkstörungen Bildaufzeichnungen anzufertigen, welche dann später ausgelesen werden konnten. 

Unsere Detektive standen mit einem getarnten Handwerker-Kleinbus ganz in der Nähe des Unternehmens, um übertragene Bilder evtl. sofort auszuwerten. Zudem überwachten sie mit einem Frequenzspektrumanalyzer alle Funkfrequenzen auf Auffälligkeiten. Um 16 Uhr war es dann soweit. Die Bilder sämtlicher Funk-Kameras fielen aus, ebenfalls das unserer Funk-Kamera. Das Messgerät für Funk-Frequenzen zeigte sehr starke Störsignale, welche sogar auf benachbarte Frequenzen überschlug. Mit Richtantennen konnte die Störungsquelle in einem Spind eines Angestellten lokalisiert werden. Auf Anweisung unseres Mandanten wurde dieser geöffnet und unsere Detektive in Rödermark fanden mehrere selbstgebaute Störsender, welche die unterschiedlichsten Frequenzen blockierten. Der Benutzer des Spindes leugnete etwas davon gewusst zu haben. Er behauptete seinen Spind gar nicht zu nutzen, und könnte sich den Inhalt nicht erklären. Spontan konnte ihm tatsächlich nicht nachgewiesen werden der Urheber dieser Störungsquelle zu sein. Aber unsere Detektive hatten noch die Kamera mit Speicherchip. Damit hatte der Täter nicht gerechnet. Die SD-Karte konnte an einem Laptop sofort ausgelesen werden und zeigte eindeutig die verdächtige Person bei dem Diebstahl eines Handys. Nun war alles leugnen zwecklos und der Angestellte gab zu, den Diebstahl begangen zu und die Störanlage selbst gebaut zu haben.

Unser Mandant dankte unseren Detektiven für Rödermark und kündigte dem Angestellten wegen fortgesetztem Diebstahl fristlos. Natürlich forderte er auch Schadenersatz für die gestohlenen Waren.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung
WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG