Energiegeladen und mit dem nötigen Fachwissen ausgestattet, ermitteln unsere Detektive in Festanstellung erfolgreich für Mandanten in Norderstedt. Seit 1967 nimmt sich die TUDOR Detektei wirtschaftlichen und privaten Problemstellungen an. Dies sogar international! Die gesammelten gerichtsverwertbaren Beweise verhelfen unseren Mandanten zu Ihrem Recht. Bei uns wird Verborgenes an das Licht gebracht, damit Unternehmen und Privatpersonen vor Schäden bewahrt werden können, wie auch im anschließenden Fall zu erkennen ist.

Wir verfügen über eine exzellente Überwachungstechnik, einem gut sortierten Fuhrpark und kennen uns mit Rechtslagen aus. Diskret und immer Ihr Ziel im Auge, observieren wir in Norderstedt als professionelle Detektive unbemerkt im Hintergrund. Selbstverständlich nehmen wir den Abrechnungsbetrug ebenso ernst wie Problemstellungen aus Ihrem Privatleben. Sprechen Sie uns an und wir unterbreiten Ihnen erfolgsorientierte Lösungsmöglichkeiten.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

H. Pabst

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in Hamburg, zuständig für Norderstedt.
Rufen Sie mich einfach an. Mit meinem Team ermittle ich für Sie in Norderstedt.

Tel: 040 - 609 440 20

E-Mail: pabst@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Norderstedt

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt Hamburg

TUDOR Detektei Hamburg

Anckelmannsplatz 1
20537Hamburg

TEL 040 - 609 440 20
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung


Baustellendiebstahl durch Detektei in Norderstedt aufgeklärt

Ein Bauunternehmer aus Schleswig-Holstein stand vor einem Problem. Mehrmals bereits war es auf einer Baustelle in Norderstedt zu Diebstählen gekommen. Entwendet wurden Werkzeuge, Alurampen für die kleinen Bagger, Absicherungsmaterial und sogar die Diesel aus den Tanks der Bagger. Neben dem finanziellen Schaden verursachten die Diebstähle weitere Probleme für den Bauunternehmer. Gestohlenes Equipment musste ersetzt werden, wodurch sich Arbeitsabläufe verzögerten und die Termineinhaltung in Gefahr brachte. Als Bauunternehmer war er für die Absicherung der Baustelle verantwortlich. Wurden nachts Beleuchtungen für Absperrungen entfernt, musste er diese umgehend ersetzen und dazu natürlich auch regelmäßig kontrollieren. Abhilfe konnte auch ein beauftragter Sicherheitsdienst nicht schaffen, welcher einmal nachts den Baustellenplatz kontrollierte. Scheinbar hatten die Diebe davon Kenntnis und passten ihre Aktionen dementsprechend an. Sie warteten einfach bis der Sicherheitsdienstarbeiter die Baustelle wieder verließ.

Nun wandte sich der Bauunternehmer an unsere Detektei für Norderstedt. Wir einigten uns mit dem Bauunternehmer auf eine Observation der Baustelle für drei Nächte. Der Einsatz begann am kommenden Abend für unsere Detektive. Norderstedt und Umgebung waren ihnen gut bekannt, wodurch die Positionierung der Detektive erleichtert wurde. Neben dem primären Beobachtungsziel (die Baustelle) wurden auch sämtliche Zugangsstraßen mit überwacht. Nachdem der letzte Arbeiter die Baustelle verlassen hatte wurden die Beobachtungspositionen eingenommen. Gegen drei Uhr morgens kam der Sicherheitsdienstmitarbeiter und kontrollierte die Baustelle. Er leuchtete mit der Taschenlampe alles ab und kontrollierte auch alle Schlösser. Nach 20 Minuten fuhr er wieder davon. Über Funk meldete ein Detektiv-Team an der Zufahrtsstraße, dass der Sicherheitsdienstmitarbeiter beobachtet worden war. Zwei Personen in einem Kleintransporter hatten das Fahrzeug kurz zuvor auf der Zufahrtsstraße geparkt. Nachdem der Sicherheitsdienstmitarbeiter fuhren sie zur Baustelle. Sie wendeten und fuhren wieder fort. Die Detektive an der Baustelle fragten sich schon, ob etwas ihre Anwesenheit verraten hätte. Doch der Kleintransporter fuhr nicht sehr weit. 

Ein weiteres Detektiv Team der Detektei TUDOR meldete kurz danach, dass die Verdächtigen in einer Nebenstraße angehalten hätten und nun die Baustelle in Norderstedt mit einem Fernglas beobachteten. Nach 30 Minuten kamen sie dann zur Baustelle zurück. Nun ging alles ganz schnell. Mit einem Bolzenschneider brachen sie die Schlösser des Bauwagens und des Diesel-Vorratsbehälters auf. Ihre Ausbeute war gering, da der Bauunternehmer bereits veranlasst hatte alles von Wert täglich zurück zum Bauhof zu bringen. Einige Vermessungsgeräte sollten seiner Anweisung nach in einem auf der Baustelle stehenden Firmenbus eingeschlossen werden. Erstaunlich war für die Detektive, dass die Diebe nun gezielt die Türen dieses Fahrzeuges aufbrachen. Es kam der Verdacht auf, sie wüssten genau das nur dort noch etwas von Wert wäre. Es wurden zahlreiche gerichtsverwertbare Fotos und Video-Aufzeichnungen von den beiden Personen und ihren Handlungen angefertigt. Ebenfalls der benutzte Kleintransporter und das Kennzeichen wurden aufgenommen. Da die Observation drei Nächte dauern sollte, griffen unsere Detektive nicht ein. Beim Verlassen der Baustelle und dem Durchfahren der Zufahrtsstraße wurden sie jedoch von den Detektiven außerhalb des Baustellengeländes verfolgt. Nach 40 Minuten konnte auch der Wohnort der beiden Täter den Beweisunterlagen hinzugefügt werden.

Dem Wunsch unseres Mandanten wurde entsprochen, sofort bei Vorkommnissen Kontakt mit ihm aufzunehmen. So schaute er sich mitten in der Nacht mit unseren Detektiven die entstandenen Fotos und Video-Aufzeichnung an. Er fiel aus allen Wolken, als er einen seiner Bauarbeiter erkannte. Sogar die andere Person war ihm bekannt. Es war der Bruder seines Angestellten, welcher ab und zu schon mal zur Aushilfe beschäftigt war. Er kündigte sofort seinem Angestellten und erstattete gegen beide Täter Strafanzeige. Er bedankte sich herzlich bei den Detektiven der Detektei TUDOR für die hervorragende Ermittlungsarbeit in Norderstedt.

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Norderstedt?
sprechen Sie mit uns

Tudor Detektive in Norderstedt Fremdgängerin überführt

Anfang des Jahres setzte sich ein misstrauischer Ehemann mit unserer Detektei in Verbindung. Norderstedt war der Wohnort unseres Mandanten und seiner Frau. Der junge Mann hegte die Befürchtung, seine Frau nahm es mit der Treue nicht mehr so genau. Im ersten Schritt vereinbarten wir einen Beratungstermin mit ihm. Unser Mandant brachte uns Fotomaterial mit, damit wir wussten wie unsere Zielperson aussah.

Bei unserem ersten Treffen teilte unser Mandant unseren Ermittlern seinen Verdacht detailliert mit. Seine Frau verhielt sich seit einigen Monaten sehr zurückhaltend. Zärtlichkeiten lehnte sie ab. Auffällig war ihr ständiges Schreiben auf ihrem Smartphone. Zeitgleich verhielt sich auch der Bruder unseres Mandanten sehr seltsam und auffällig. Die Brüder hatten gemeinsam viele Aktivitäten unternommen, aber seit einiger Zeit ging der Bruder unserem Mandanten aus dem Weg. Aus diesem Grund legte unser Mandant auch Fotos - von seinem ledigen Bruder - unseren Detektiven in Norderstedt vor. Wir vereinbarten eine 3-tägige Observation durch unsere Detektive in Norderstedt. Zwei unserer professionellen Teams sollten die Wahrheit an das Licht bringen. Handelt es sich hier wirklich um Ehebruch – Untreue? Detektive machten sich für den Einsatz in Norderstedt bereit.

Bereits am nächsten Tag positionierten sich unsere Tudor Detektivinnen und Detektive vor dem Haus unseres Mandanten in Norderstedt. Unsere Zielperson war selbstständig tätig und arbeitete von Zuhause aus.

Pünktlich um 7:35 Uhr verließ unser Mandant sein Haus und fuhr zur Arbeit. Er hatte einen Koffer dabei, da er eine 3-tägige Geschäftsreise ins Ausland vor sich hatte. Die Zielperson hielt sich den ganzen Tag im Haus auf und kam lediglich zum Rauchen auf die Terrasse. Abends gegen 22 Uhr fuhr ein Auto vor und parkte in der Garageneinfahrt. Dank einer hellen Straßenbeleuchtung war es einfach für unsere Detektive in Norderstedt, den Besucher sofort als den Bruder unseres Mandanten zu erkennen. Er klingelte an der Haustüre, worauf ihm sofort geöffnet wurde. Beide Zielpersonen küssten sich und umarmten sich innig. Erst morgens um 6:50 Uhr verließ der Bruder unseres Mandanten das Haus wieder. Dieses Verhalten zeigte sich auch an den nächsten beiden Tagen. Sonst verließ unsere Zielperson lediglich einmal ihr Haus um Lebensmittel und Zigaretten einzukaufen. Unsere gesammelten Beweise waren sehr eindeutig. Ein minutiöser Bericht und Bildmaterial reichte aus, um die Observation abschließen zu können.

Nach der Geschäftsreise trafen sich unsere Detektive in Norderstedt mit dem Mandanten. Er sah seinen Verdacht leider bestätigt. Er dankte uns für das professionelle und diskrete Vorgehen. Selbst suchte er das Gespräch mit seiner Frau und seinem Bruder. Wie er uns mitteilte zog seine Frau zu seinem Bruder. Die Scheidung sollte so schnell wie möglich folgen.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung

Was kostet eine Detektei in Norderstedt?

WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG