Haben Sie in Xanten unter einem wirtschaftlichen oder privaten Problem zu leiden? Mit unserer Tudor Detektei für Xanten gehören die Sorgen und Ängste schnell der Vergangenheit an. Wir ermitteln, observieren und recherchieren seit 1967 zu allen erdenklichen Auftragshintergründen. Werksspionage, Spesenbetrug, Überprüfung von Bewerbungsunterlagen, Ehebruch, Ahnenforschung, Stalking und Unterhaltsbetrug sind nur wenige Problematiken, die unsere Detektive ständig zum Einsatz bringen. Unsere Ermittler arbeiten auf der Suche nach gerichtsverwertbaren Beweisen erfolgsorientiert, diskret und verantwortungsbewusst im Auftrag unserer Mandanten.

Lassen Sie sich von unseren kompetenten Detektiven in Festanstellung individuell zu ihrem Fall beraten. Wir erarbeiten ein Konzept, welches erfolgreich und kostengünstig für Sie ist. Nachfolgende Beispiele verdeutlichen, wie seriös wir vorzugehen verstehen. Das Erstgespräch ist für Sie kostenfrei und unverbindlich. Wir ermitteln nicht nur in Xanten für Sie. Weltweit stehen seriöse und erfahrene Detektive einsatzbereit für Mandanten bereit. Übrigens stehen unsere Detektive bei Bedarf als Zeugen zur Verfügung. Ihr Recht auf Wahrheit liegt uns am Herzen. In unserer Tudor Detektei hat jeder Fall oberste Priorität. Wir nehmen Sie ernst und helfen schnell!

Ihr persönlicher Ansprechpartner

D.Dusch

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in Essen, zuständig für Xanten .
Rufen Sie mich einfach an.

Tel: 0201 - 857 954 25

E-Mail: dd@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Xanten

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt Essen

Tudor Detektei Essen

Weidkamp 180
45356 Essen

TEL 0201 - 857 954 25
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung


Recht auf Sorgerecht von Detektiven in Xanten überprüft

Lassen sich Paare scheiden haben in der Regel am meisten die gemeinsamen Kinder darunter zu leiden, besonders dann, wenn zwischen den Eltern ein echter Rosenkrieg ausgefochten wird. So einen massiven Streit hatte auch ein Paar aus Xanten geführt. In der Zwischenzeit waren sie geschieden und trugen für ein dreijähriges Kind das gemeinsame Sorgerecht. Die Mutter des Kindes wollte von unseren Detektiven wissen, ob ihr Ex-Mann zu Recht das Sorgerecht mit ihr teilte, denn in der gemeinsamen Zeit hatte er sich keinesfalls verantwortungsvoll gezeigt. Er holte jedes zweite Wochenende seine Tochter zu sich, dabei fühlte sich unsere Mandantin sehr unwohl. Der Vater wohnte immer noch in Xanten. Detektive sollten ihn an dem folgenden Wochenende mit seiner Tochter observieren.

Als die Zielperson sein Kind abholte hatten sich bereits drei Teams positioniert. Nachdem die Zielperson das Kind eingeladen hatte fuhr er mit ihm direkt zu einem Spielplatz. Hier verbrachte er über eine Stunde damit, mit dem Kleinen Sandburgen zu bauen. Das Kind hatte großen Spaß und der Vater zeigte sich sehr fürsorglich. Danach fuhr er direkt zu seinen Eltern, die schon freudig vor ihrer Haustüre auf ihr Enkelkind zu warten schienen. Sie spielten mit dem Kind im Garten und beschäftigten sich bis zum Abend mit ihm. 

Der Vater unserer Zielperson holte später den Grill aus der Garage und bereitete Essen zu. Anschließend fuhr der Vater mit seinem Kind zu seinem Haus und es wurde auch relativ schnell dunkel im Haus. Offensichtlich ging er früh mit seinem Sohn schlafen. Morgens wurden bereits um 7:05 Uhr die Rollläden hochgezogen. Unsere Detektive in Xanten sahen, wie er auf der Terrasse den Frühstückstisch deckte. Währenddessen spielte der Kleine im Garten mit einem Ball. Nach dem Frühstück machten Vater und Sohn einen ausgiebigen Spaziergang. Nichts an der Zielperson war verantwortungslos oder gefährlich. Er verhielt sich wie ein wirklich fürsorglicher Vater. Den restlichen Tag spielten sie im Garten, machten Spiele auf dem Terrassentisch und lagen einfach träge auf Sonnenliegen im Garten.

Abends brachte er sein Kind zur Mutter zurück. Direkt nachdem er wieder abgefahren war, klingelten unsere Detektive bei der Mandantin und überreichten ihr einen minutiösen Bericht. Sie war sehr erleichtert, nachdem sie sich alles genau angesehen und durchgelesen hatte. Für die Arbeit der Detektive in Xanten bedankte sie sich sehr. Jetzt war es für sie vollkommen in Ordnung ein gemeinsames Sorgerecht zu haben.

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Xanten ?
sprechen Sie mit uns

Tudor Detektei klärt in Xanten Verdacht auf Lohnfortzahlungsbetrug auf

Sind Arbeitnehmer häufig krank, kommen einem Arbeitgeber schnell Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Krankmeldungen. Aber selbst wenn ein konkreter Verdacht auf Lohnfortzahlungsbetrug besteht, benötig es gerichtsverwertbarer Beweismittel um rechtliche Schritte erfolgreich durchzusetzen. Ein Mandant unserer Tudor Detektei aus Xanten wollte die Beweismittel nicht selber beschaffen, sondern es Spezialisten überlassen – unseren Detektiven. Es handelte sich bei diesem Ermittlungsauftrag um einen Angestellten unseres Mandanten, welcher sehr häufig eine Krankmeldung einreichte. Als Begründung für die Arbeitsunfähigkeit wurden von dem Mitarbeiter stets Rückenprobleme angeführt.

Am zweiten Tag der bescheinigten Arbeitsunfähigkeit begann die Observation durch unsere Detektive in Xanten. Die Adresse des kranken Mitarbeiters war den Detektiven von unserem Mandanten mitgeteilt worden. Schon morgens um 7 Uhr fanden sich zweit Teams unserer Detektive in Xanten bei der Adresse ein. Sie parkten die beiden Fahrzeuge jedoch etwas weiter von dem Hauseingang entfernt, damit sie nicht auffielen. Mit Ferngläsern und Teleobjektiven war selbst aus einer solchen Entfernung eine Personenidentifizierung kein Problem. Ein Fahrzeug stand auf der Straße, wo sich auch der Hauseingang befand. Das andere Fahrzeug unserer Detektei stand in der Nebenstraße, wo die Rückseite des Hauses beobachtet werden konnte.  

So konnte die Zielperson nicht ungesehen das Haus verlassen. Um 10 Uhr wurde die Person von unseren Detektiven am Hauseingang gesichtet. Es fiel sofort ein leicht gebeugter und schleppender Gang auf. Dies sah wie ein Beweis für die tatsächliche Arbeitsunfähigkeit des Angestellten unsers Mandanten aus. Aber unsere Detektive wissen auch genau, dass Simulanten in der Öffentlichkeit gerne ihre täuschende Fassade aufrecht halten. Erst wenn sich die Zielperson unbeobachtet fühlen konnte, würde sich die Wahrheit zeigen. Deswegen war es auch oberste Priorität für unsere Detektive, die Observation völlig unbemerkt durchzuführen. Ein Taxi erschien vor der Haustüre und die Zielperson stieg ein. Es war unseren Detektiven bekannt, dass die Zielperson ein eigenes Fahrzeug besaß. Die Taxifahrt ging zu einem Orthopäden. Dort verblieb die Zielperson für 1 Stunde danach fuhr der Angestellte unseres Mandanten zu einem Masseur, welcher auf die Behandlung von Rückenleiden spezialisiert war.

In der gesamten Observationszeit konnte dem Angestellten unseres Mandanten keine Täuschung nachgewiesen werden. Stattdessen gab es nur Beweise, welche seine Arbeitsunfähigkeit bestätigten. Unser Mandant war mit dem Ergebnis zufrieden, da wirklich kein Lohnfortzahlungsbetrug vorlag. Er bedankte sich bei unseren Detektiven in Xanten.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung

Was kostet eine Detektei in Xanten ?

WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG