Mit unserer Detektei für Kamp-Lintfort haben Sie das Glück auf Ihrer Seite. Profitieren auch Sie von der Tudor Detektei Kompetenz und Diskretion. Bei allen wirtschaftlichen und privaten Problemstellungen stehen wir Ihnen zur Seite, bei der Industriespionage ebenso, wie bei Stalking und Mobbing in Kamp-Lintfort. Bereits über ein halbes Jahrhundert macht sich unsere Tudor Detektei stark für alle Mandanten, auch im Ausland. Mit den gerichtsverwertbaren Beweisen lassen sich Rechte durchsetzen, aber auch einfach nur die Wahrheit an das Licht bringen.

In folgenden Fallbeispielen können Sie Einblick in unsere Tätigkeit bekommen. Diskretion wird bei uns groß geschrieben, daher beschäftigen wir nur Detektive in Festanstellung. Nehmen Sie doch einfach unser kostenfreies und unverbindliches Erstgespräch in Anspruch. In diesem Gespräch klären wir Sie über den idealen Lösungsweg auf. Fragen zu den Kosten? Natürlich geben wir bereitwillig Auskunft, denn als Mandant dürfen Sie Transparenz erwarten.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

D.Dusch

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in Essen, zuständig für Kamp-Lintfort.
Rufen Sie mich einfach an.

Tel: 0201 - 857 954 25

E-Mail: dd@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Kamp-Lintfort

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt Essen

Tudor Detektei Essen

Weidkamp 180
45356 Essen

TEL 0201 - 857 954 25
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung


Effektive Bewerberüberprüfung dank Detektive in Kamp-Lintfort

Eine Unternehmerin nahm telefonisch Kontakt zu unserer Tudor Detektei auf. Sie musste im Moment eine neue Sekretärin finden, denn ihre ging in den Mutterschutz und sie fiel wohl lange Zeit aus. Viele Bewerberinnen hatten sich vorgestellt, aber eine Frau wurde von ihr klar bevorzugt. Ihre Referenzen waren fast zu schön um wahr zu sein. Alles erschien perfekt, was unsere Mandantin jedoch misstrauisch machte. Die Bewerberin lebte in Kamp-Lintfort und war dort angeblich viele Jahre selbstständig gewesen. Unsere Mandantin bat uns die Angaben der Bewerberin nachzuprüfen – direkt in Kamp-Lintfort. Detektive machten sich schon zwei Tage später an die Arbeit.

  Zuerst wurden die Angaben der Bewerberin auf zwei Teams zur Überprüfung aufgeteilt. Das eine Team wollte sich ein Bild bezüglich der Selbstständigkeit machen. Hier war jedoch schnell eine Unstimmigkeit zu erkennen. Angeblich war die Bewerberin bis vor 4 Monaten erfolgreich selbständig tätig gewesen. Nach einer sehr gründlichen Recherche kam jedoch zu Tage, die Zielperson hatte schon vor zwei Jahren ihre Selbstständigkeit aufgegeben. Ihr Geschäft lief wohl nicht gut und die Schulden häuften sich, sodass sie weder ihre Miete, geschweige denn ihr Leasingfahrzeug, weiter zahlen konnte. 

Sie zog damals zu einer Freundin, wo sie jedoch nicht lange blieb, wie das zweite Detektiv Team feststellte. Anscheinend lebte sie zu sehr auf Kosten der Freundin und zeigte keinerlei Engagement, sich wieder einen Job zu suchen. Der angebliche Job bei einem kleinen Unternehmen als Sachbearbeiterin stellte sich als Fake heraus. Sie hatte sich wohl beworben, hatte jedoch wegen ihrer mangelnden Erfahrung eine Absage bekommen. So wie es nun nach einer gründlichen Bewerberüberprüfung aussah, hatte unsere Zielperson an dem tatsächlichen Lebenslauf großzügig manipuliert. Mit Sicherheit wollte sie nicht noch einmal wegen mangelnder Erfahrung abgewiesen werden. Keine Angaben stimmten mit den Bewerbungsunterlagen richtig überein, wie unsere Detektive in Kamp-Lintfort leider feststellen mussten.

 Die gesammelten Unterlagen der Bewerberüberprüfung überreichten unsere Detektive der Mandantin persönlich. Sie war sehr enttäuscht, wollte sich jedoch trotzdem noch einmal mit der Bewerberin treffen. Später erfuhren wir noch, unsere Mandantin hatte die Bewerberin trotzdem eingestellt, denn sie wollte ihr eine Chance geben. 

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Kamp-Lintfort?
sprechen Sie mit uns

Ehebruch dank Tudor Detektive in Kamp-Lintfort bewiesen

Den Tränen nahe, saß eine Frau unseren Detektiven bei einem Erstgespräch gegenüber. Sie war seit über zehn Jahren verheiratet und musste nun zum ersten Mal um die Treue ihres Mannes bangen. Dieser war immer zuverlässig in den vergangenen Ehejahren gewesen, jedoch verhielt er sich seit vielen Wochen sehr merkwürdig und verdächtig für seine Frau. Er bestand zum Beispiel darauf, jeden Mittwochabend für sich alleine zu haben. Angeblich wollte er da in Ruhe spazieren gehen und irgendwo ein oder zwei Gläser Bier in Ruhe und Stille trinken können. Ebenso auffällig war das ständige mit sich herumtragen seine Handys. Oftmals hörte sie ihn damit im Garten oder auf der Toilette telefonieren. Angeblich Geschäftsgespräche, bei denen er alleine sein wollte. Unsere Mandantin wusste von einer neuen Kollegin ihres Mannes. Fragen über sie wich er grundsätzlich aus, aber er konnte seiner Frau dabei nicht in die Augen sehen.

  Schnell wurde ein Detektiv-Team für Kamp-Lintfort zusammengestellt, denn schon der nächste Tag war ein Mittwoch. Von unserer Mandantin wussten wir, dass die Zielperson immer um 18 Uhr die Wohnung verließ, zu dem angeblichen Spaziergang und seinen paar Bierchen. Der Ehemann fuhr mit seinem Auto, gefolgt von gut getarnten Fahrzeugen aus dem Fuhrpark der Tudor Detektei.

Die Fahrt ging lediglich an das andere Ende der Stadt. Vor einem kleinen Haus wurde er bereits von einer jungen Frau erwartet. Diese küsste er zur Begrüßung sehr lange, bevor die beiden ins Haus gingen. Dank der sehr großen Glasfronten bekamen unsere Detektive in Kamp-Lintfort einen perfekten Einblick in das Haus. Bereits nach wenigen Minuten war klar, unsere Mandantin hatte Recht mit ihrem Verdacht gehabt: definitiv lag ein Ehebruch vor. Schnell wurden Recherchen zu der Dame durch ein Team durchgeführt. Es handelte sich hier tatsächlich um die neue Kollegin der Zielperson. Noch während der Observation verständigten unsere Detektive die Mandantin, so wie von ihr gewünscht.

 Zwanzig Minuten später traf sie vor dem Haus ein und klingelte Sturm. Die Haustüre wurde von ihrem leicht bekleideten Ehemann geöffnet. Die Situation war sehr tränenreich und eine unsere Detektivinnen nahm sich der Frau an. Unsere Zielperson erschien wenige Minuten später angezogen vor dem Haus und fuhr direkt nach Hause. Hier folgte eine Aussprache, wie uns die Mandantin später mitteilte. Im Moment befand sich das Paar in einer Ehetherapie. Er hatte versprochen das Verhältnis sofort zu beenden. Den Detektiven wurde ein großer Dank für ihre Leistungen in Kamp-Lintfort ausgesprochen.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung

Was kostet eine Detektei in Kamp-Lintfort?

WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG