Weltweit agiert unsere Tudor Detektei für hilfesuchende Mandanten, so auch in Ibbenbüren. Wirtschaftliche und private Auftragshintergründe, wie auch in folgenden Einsatzbeispielen, lassen unsere Detektivinnen und Detektive täglich zum Einsatz kommen. Gesammelt werden dabei wichtige gerichtsverwertbare Beweise, sodass auch Recht gesprochen werden kann. Wichtig ist unserer Tudor Detektei grundsätzlich, nur Detektive in Festanstellung zum Einsatz zu bringen. Auf diese Weise kann höchste Diskretion Mandanten gegenüber garantiert werden.

Für mehr Informationen sorgt ein kostenfreies und unverbindliches Erstgespräch mit einem Mitarbeiter unserer Detektei. Dabei stellen wir Lösungswege vor, individuell zu jedem einzelnen Fall. Gerne zeigen wir uns mit viel Transparenz gegenüber Mandanten, dieses auch bei dem Thema Kosten. Die Tudor Detektei arbeitet seit 1967 erfolgreich, dabei ständig bestrebt, erfolgreich, legal und seriös für Mandanten agieren zu können. Ihr Vertrauen in uns ist gerechtfertigt – legen Sie die Probleme in unsere Hände.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

D. Sauter

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in Münster, zuständig für Ibbenbüren.
Rufen Sie mich einfach an. Mit meinem Team ermittle ich für Sie in Ibbenbüren.

Tel: 0251 - 590 835 05

E-Mail: ds@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Ibbenbüren

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt Münster

Tudor Detektei Münster

Nevinghoff 16
48147 Münster

TEL 0251 - 590 835 05
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung


Krankschreibung/Lohnfortzahlungsbetrug durch die Tudor Detektei in Ibbenbüren überprüft

Arbeitgeber haben ein Problem mit ungerechtfertigten Krankmeldungen. Sie schaden dem Unternehmen, der Wirtschaft und sind schlecht für die Moral der Belegschaft. Häufig haben Arbeitgeber das Gefühl, ihre Angestellte machen einfach nur blau und sind in Wirklichkeit gar nicht krank. Meistens fehlen jedoch die Beweise für den Verdacht und so wird es geduldet. Ein Unternehmer aus Ibbenbüren schaltete unsere Tudor Detektei ein, um einen Verdacht des Lohnfortzahlungsbetrugs aufzuklären. Dabei handelte es sich um einen Mitarbeiter, der auffällig häufig Krankmeldungen einreichte. Auffallend war, dass die Krankheiten scheinbar immer vor dem Wochenende zuschlugen. Unsere Tudor Detektei für Ibbenbüren übernahm die Überprüfung.

Am zweiten Tage der Krankmeldung waren unsere Detektive in Ibbenbüren, dem Wohnort des krankgemeldeten Mitarbeiters. Die Adresse erfuhren unsere Detektive von unserem Auftraggeber, sowie sie auch ein Foto von ihm von der Zielperson erhielten. Um 14 Uhr verließ der kranke Mitarbeiter seine Wohnung. Zwei Teams unserer Detektive in Ibbenbüren hatten sich in der Nähe unauffällig verteilt. Als die Zielperson losfuhr, folgten unsere Detektive ihm mit zwei Fahrzeugen aus dem eigenen Fuhrpark der Tudor Detektei. Kaum losgefahren, hielt die Zielperson auf einem Parkplatz am Aasee. Dort begab er sich in die Segelschule. Einer unserer Detektive folgte ihm. In der Segelschule hörte unser Detektiv, dass die Zielperson einen Termin für ein Schnuppersegeln hatte. Scheinbar spielte er mit dem Gedanken Segeln zu lernen.

Dies war eine sehr interessante Entwicklung der Ereignisse, denn angeblich lag der Mitarbeiter mit einem Bandscheibenvorfall im Bett. Die Zielperson bestieg mit einer weiteren Person ein Segelboot und fuhr dann hinaus auf den See. Vom Ufer aus konnten unsere Detektive mit ihren Teleobjektiven gute Fotos von der Zielperson beim Segeln anfertigen. Bei der sehenswerten Kulisse des Aasee, fielen Menschen mit Kameras sowieso nicht auf. Nach 20 Minuten und einigen Erklärungen der zweiten Person, segelte die Zielperson dann sogar selber. Nichts schien dabei seine Bewegungsfähigkeit einzuschränken. Der Bandscheibenvorfall schien wie verflogen. Selbst bei Wendemanövern, als beide Personen sich unter dem umschlagenden Segel wegducken mussten, glänzte die Zielperson mit sportlichen Bewegungen. Die folgenden Tage verbrachte der Mitarbeiter, die Dauer seiner Krankschreibung, mit Segelfahrten auf dem See. Zu keiner Zeit war ihm eine gesundheitliche Einschränkung anzumerken, Selbst an einem sehr windigen Tag erschien er zum Segeln, was seine körperliche Einsatzfähigkeit sehr forderte. Hier lag ganz offensichtlich ein Lohnfortzahlungsbetrug vor.

Unsere Detektive in Ibbenbüren überreichten unserem Mandanten die gerichtsverwertbaren Beweismittel. Dieser war froh nun endlich ein Mittel gegen ungerechtfertigte Krankmeldungen in den Händen zu haben. Er übergab sie seinem Rechtsanwalt, welcher dann weitere Schritte einleitete.

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Ibbenbüren?
sprechen Sie mit uns

Bonitätsermittlung dank Tudor Detektive in Ibbenbüren erfolgreich abgeschlossen

Ein Vater aus Ibbenbüren machte sich große Sorgen um seine Tochter. Diese war seit einigen Monaten mit einem angeblich sehr erfolgreichen Geschäftsmann zusammen. Dieser erfüllte ihr jeden Wunsch, versprach ihr sogar eine große Hochzeit und prahlte bei seinen zukünftigen „Schwiegereltern“ mit seinem sehr hohen Einkommen. Unserem Mandanten kam das alles sehr seltsam vor. Nun wünschte er sich von unseren Detektiven für Ibbenbüren eine Bonitätsermittlung. Handelte es sich bei dem Freund der Tochter tatsächlich um einen wohlhabenden Mann? War er vielleicht ein Lügner und Betrüger? Das aufzuklären war für unsere Detektive nicht so schwer, denn mit dem Sammeln wichtiger Informationen wurden sie ja täglich konfrontiert, daher auch sehr erfahren bezüglich einer Bonitätsermittlung.

Zuerst wurde mit einer sehr umfangreichen Recherche begonnen. Nach einigen Stunden wurden bereits die ersten Informationen an den Mandanten weiter gereicht. Der junge Mann war Sohn einer sehr wohlhabenden Unternehmerfamilie. Diese lebten seit einigen Jahren in Frankreich. Unsere Zielperson war nicht ganz so angetan von Arbeit wie seine erfolgreichen Eltern. Er sollte eigentlich schon längst eine Filiale in Deutschland leiten, jedoch hatte er nie sein Studium beendet. 

Die Eltern zahlten ihm wohl den ganzen Wohlstand und kümmerten sich nun nicht mehr weiter um den Werdegang des eher faulen Sohnes. Angeblich ging er ja jeden Morgen zielstrebig seiner Arbeit nach und schloss einen Vertrag nach dem anderen mit Neukunden ab. Dank der Observation unserer Detektive in Ibbenbüren sah die Realität jedoch ganz anders aus. Die Zielperson stand immer erst gegen 10 Uhr auf und fuhr danach direkt erst einmal zu einem Bäcker frühstücken. Danach besuchte er Freunde, ging bummeln, zum Friseur, zur Maniküre, schwimmen und in die Sauna. An allen drei Observationstagen ließ es sich der junge Mann auf Kosten seiner Eltern richtig gut gehen, wie unsere Detektive in Ibbenbüren feststellen durften. Abends ging er zu seiner Freundin und erzählte von seinem erfolgreichen und stressigen Arbeitstag. Unsere Zielperson präsentierte sich hier als wahrer Märchenerzähler. Die Bonitätsermittlung zeigte deutlich: er war reich, jedoch nicht durch eigene Kraft, sondern durch den permanenten Zahlungswillen seiner Eltern.

Nachdem unser Mandant den Mann mit diesen Informationen konfrontiert hatte, brach dieser sogar die Beziehung zu seiner Freundin ab. Er wollte sich weder Freundin noch deren Vater in einem ehrlichen Gespräch stellen.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung
WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG