Sind Sie auf der Suche nach kompetenten und erfahrenen Detektiven in Neustrelitz? Unsere Tudor Detektei für Neustrelitz ermittelt, recherchiert und observiert seit 1967 erfolgreich für hilfesuchende Mandanten? Wirtschaftliche und private Auftragshintergründe lösen wir schnell und diskret. Das gilt für den Lohnfortzahlungsbetrug, der Schwarzarbeit und dem Spesenbetrug ebenso, wie bei dem Verdacht auf Ehebruch oder Unterhaltsbetrug. Unsere Auftragshintergründe sind sehr breit gefächert, sodass wir auch Ihnen helfen können.

Wir sammeln für Sie die so dringend benötigten gerichtsverwertbaren Beweise – natürlich auch in Neustrelitz. Unsere Detektive befinden sich bei uns in Festanstellung, sodass wir absolut diskret agieren können. Unten aufgeführte Fallbeispiele zeigen wie legal und seriös unsere Sachbearbeiter vorzugehen verstehen. Sicherlich sind noch viele Fragen offen. Nutzen Sie doch einfach ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch mit unseren Detektiven für Neustrelitz. Wir helfen auch Ihnen!

Ihr persönlicher Ansprechpartner

S. Reinhardt

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in Berlin, zuständig für Neustrelitz.
Rufen Sie mich einfach an. Mit meinem Team ermittle ich für Sie in Neustrelitz.

Tel: 030 - 577 027 27

E-Mail: sr@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Neustrelitz

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt Berlin

Detektiv TUDOR Berlin

Wittestraße 30k
13509 Berlin

TEL 030 577 027 27
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung


Lohnfortzahlungsbetrug durch die Tudor Detektei in Neustrelitz aufgeklärt

In einem Unternehmen in der Nähe von Berlin meldeten sich 2 Mitarbeiter öfters gemeinsam krank. Das erste Mal hielt der Personalleiter es für einen Zufall. Ein Jahr später waren wieder beide gemeinsam krank und langsam entstand der Verdacht auf einen Lohnfortzahlungsbetrug. Das Jahr war noch nicht vorüber, dann wiederholte sich der Vorfall. Der Personalleiter war sich nun sicher, dass beide Mitarbeiter in Zeitabständen einfach blau machten. Als er einen Kontrollbesuch machen wollte, wurde ihm die Türe nicht geöffnet. In einem Telefonat erklärten beide Mitarbeiter unabhängig voneinander, alleine zuhause zu sein und wegen Rückenschmerzen nicht aus dem Bett zu kommen. Damit wollten sie erklären, warum ein Krankenbesuch sinnlos wäre. Nun reichte es dem Personalleiter und der schaltete unsere Detektive ein. Da die Krankmeldung noch bis Mittwoch lief, hatten unsere Detektive für Neustrelitz nur noch zwei Tage, den Verdacht auf einen Lohnfortzahlungsbetrug der beiden Mitarbeiter zu überprüfen.

Der Einsatz begann bereits am nächsten Morgen für unsere Detektive in Neustrelitz, dem Wohnort der beiden Verdächtigen. Vor beiden Häusern standen jeweils zwei Sachbearbeiter (Tudor Detektive) mit zwei Fahrzeugen. Die beiden wohnten nur einige Straßen auseinander. Der Einsatz begann deshalb schon um 5 Uhr morgens, da zu diesem Zeitpunkt der Ermittlungen noch völlig unklar war, ob sich der Verdacht bestätigen würde und ob die Zielpersonen überhaupt das Haus verlassen würden. 

Um 8 Uhr verließ dann jedoch einer der beiden Kranken scheinbar doch sein Bett und fuhr mit seinem PKW fort. Unsere beiden Detektive in Neustrelitz folgten ihm in ausreichendem Abstand mit ihren Fahrzeugen aus dem umfangreichen Fuhrpark der Tudor Detektei. Die Fahrt dauerte nur 5 Minuten. Er fuhr zu seinem kranken Kollegen, wo ebenfalls zwei Detektive in Neustrelitz schon observierten. Der Kollege kam aus dem Haus und stieg in den PKW. Beide fuhren dann zusammen weiter. Unsere eingesetzten Detektive folgten nun gemeinsam den beiden Verdächtigen. Die Fahrt dauerte jedoch wieder nur einige Minuten und endete am Stadthafen Zierker See. Die beiden stiegen aus und begannen an um den See herum zu joggen. Zwei unserer Detektive in Neustrelitz tarnten sich ebenfalls als Jogger und liefen in großem Abstand hinterher. Eindeutig waren Verdächtigen sehr fit und alles andere als bettlägerig.

Unsere Detektive in Neustrelitz übergaben dem Personalleiter alle gerichtsverwertbaren Beweismittel. Daraus ging der doppelte Lohnfortzahlungsbetrug eindeutig hervor. Unser Auftraggeber dankte unseren Sachbearbeitern für die schnelle Aufklärung.

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Neustrelitz?
sprechen Sie mit uns

Ehefrau von Tudor Detektiven in Neustrelitz des Ehebruchs überführt

Untreue und Ehebruch sind sehr häufige Auftragshintergründe für unsere Tudor Detektive. Neustrelitz bildet da leider keine Ausnahme. Ein Mann rief uns an und erzählte gleich am Telefon von seiner Problematik. Er war krank und musste in regelmäßigen Abständen immer wieder für ein paar Tage ins Krankenhaus. Seine Frau besuchte ihn dort täglich immer nur sehr kurz und war auch den restlichen Tag dann nur noch schwer telefonisch für ihn erreichbar. Ihr ganzes Verhalten hatte sich in den letzten Monaten geändert. So vermutete unser Mandant, seine Frau sei untreu und nutze seine Krankenhausaufenthalte für ihr außereheliches Vergnügen. In ein paar Tagen ging es für unseren Mandanten erneut stationär ins Krankenhaus. An diesen Tagen wollte er nun eine Observation seiner Frau rund um die Uhr. Sofort wurde ein Team Detektive für Neustrelitz gebildet. Diese wechselten sich schichtweise ab, sodass die Zielperson 24 Stunden am Tag observiert werden konnte.

An dem Morgen als die Zielperson unseren Mandanten in das Krankenhaus brachte, standen schon gut verdeckte Detektive in Neustrelitz vor deren Haus zum Einsatz bereit. Die Zielperson hielt sich eine Stunde im Krankenhaus bei ihrem Mann auf. Danach fuhr sie direkt zum Einkauf und danach zu ihrem Haus zurück. Kaum war sie dort angelangt, fuhr schon ein Auto vor und ein Mann stieg mit einer kleinen Reisetasche aus. Sie begrüßten sich sehr freundlich und der Mann trat in das Haus mit ein. 

Da unsere Detektive sich rund um das Grundstück positioniert hatten, bekamen einige von ihnen auch einen sehr guten Einblick in das Wohnzimmer und auf die Terrasse. Das Paar im Hausinneren ließ alle Hüllen fallen und sofort war klar, hier fand ein Ehebruch statt. Den restlichen Tag verbrachten sie bei Sekt, Grillfleisch und Kaffee auf der Terrasse. Unsere Zielperson machte einen sehr verliebten Eindruck und konnte ihre Hände nicht von dem Mann lassen. Der Mann blieb während dem gesamten Krankenhausaufenthalt unseres Mandanten bei unserer Zielperson. Sie fuhr lediglich einmal am Tag ins Krankenhaus um ihren Mann kurz zu besuchen. An dem Tag als die Zielperson ihren Mann abholte fuhr auch der männliche Besucher wieder ab. Drei unsere Fahrzeuge folgten ihm, damit unsere Detektive in Neustrelitz mehr über diese Person herausfinden konnte. Er wohnte nur zwei Ortschaften weiter und war ein ehemaliger Geschäftskollege unseres Mandanten.

Als unsere Detektive in Neustrelitz dem Mandanten alle gerichtsverwertbaren Beweise übergeben hatten, war dieser sehr geschockt über das Verhalten seiner Frau. Er hatte während der ganzen Zeit der Observation gehofft, seine Eifersucht sei unbegründet. Nun musste er jedoch feststellen dem war nicht so. Ein herber Schlag für ihn. Er zog die Konsequenzen und trennte sich bereits wenige Tag später von seiner Frau. Der Mandant bedankte sich sehr für die diskrete und zielorientierte Vorgehensweise unserer Detektive in Neustrelitz. 

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung
WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG