Bereits seit 1967 versteht unsere Tudor Detektei bei wirtschaftlichen und privaten Problematiken zu helfen. Gerichtsverwertbare Beweise werden dabei immer legal und seriös für die Mandanten gesammelt. Damit Sie sich auf unsere Diskretion verlassen dürfen, befinden sich alle Mitarbeiter bei unserer Tudor Detektei für Hadamar in Festanstellung. Dieses gilt natürlich für alle unsere Ermittler weltweit. Wir helfen bei einem Lohnfortzahlungsbetrug ebenso kompetent wie bei einem Nachbarschaftsstreit. Selbstverständlich agieren wir weltweit für Sie.

Wenn Sie in Hadamar Detektive benötigen, stehen wir Ihnen sofort zur Seite. Sicherlich haben Sie viele Fragen an uns, welche wir gerne kompetent und natürlich verschwiegen beantworten. Nachfolgende Fallbeispiele geben Ihnen einen ersten Einblick auf unsere Kompetenz. Wir bieten Ihnen ein kostenfreies und unverbindliches Beratungsgespräch mit uns an. Dabei stellen wir zu ihrem individuellen Fall erfolgsorientierte Lösungswege vor. Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme zu uns.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

U.A. Hoppe

Stützpunktleiter der Tudor Detektei in Wiesbaden, zuständig für Hadamar.
Rufen Sie mich einfach an. Mit meinem Team ermittle ich für Sie in Hadamar.

Tel: 0611 - 945 896 60

E-Mail: uh@detektiv-tudor.com

Unverbindlich Kontakt aufnehmen
Section Google-Map
KONTAKT
Ihre Detektei für Hadamar

0800 - 29 45 95 0
Deutschlandweit gebührenfrei.

Koordiniert vom Stützpunkt Wiesbaden

Tudor Detektei Wiesbaden

Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden

TEL 0611 - 945 896 60
@ E-Mail schreiben

Termine nach Vereinbarung


Observation in Hadamar durch Detektive bringt Überraschendes zum Vorschein

Eltern machen sich oft unberechtigt große Sorgen um ihre Kinder, aber manchmal sind die Ängste nicht unbegründet. Unsere Tudor Detektive für Hadamar verstehen genau, wie sie für die Eltern wichtige Informationen über ihren Nachwuchs in Erfahrung bringen können. Ein Ehepaar aus Hadamar machten sich große Sorgen um ihre 18-jährige Tochter. Sie war kaum mehr daheim und beantwortete auch keine Fragen, wenn es um ihre Freizeit ging. Wo schlief sie so oft? Was steckte hinter ihrem verschlossenen Verhalten? Bisher war sie immer mit einem großen Freundeskreis umgeben, welcher aber langsam zu bröckeln begann. Gute Freundinnen hatten das den Eltern zugetragen. Die Gründe dafür wollten sie jedoch aus Loyalität zu der Freundin nicht unseren Mandanten mitteilen. Es wurde Zeit die Wahrheit zu erfahren. Unsere Detektive machten sich einsatzbereit.

Von Freitag bis Sonntag sollten unsere Ermittler in Hadamar die junge Frau observieren. Freitag um 19:10 Uhr verließ unsere Zielperson mit einer kleinen Reisetasche das Haus ihrer Eltern. Sie stieg in ihr Auto und fuhr zwei Ortschaften weiter. Vor einem Reiheneckhaus parkte sie in der Einfahrt und schloss die Haustüre mit einem eigenen Schlüssel auf. Ein paar Minuten später fuhr ein weiteres Auto vor und ein Mann parkte, stieg aus und schloss ebenfalls die Türe auf. Die Rollläden im ganzen Haus wurden herunter gelassen, sodass unsere Detektive für Hadamar keinerlei Einblick bekamen.

Schnell wurden Recherchen zu dem Mann angestellt. Es handelte sich hier um den Onkel unserer Zielperson – dem Bruder unserer Mandantin. Er war deutlich älter als die junge Frau. Seit einem halben Jahr lebte er alleine, da er sich von seiner Frau getrennt hatte. Er hatte auch die Scheidung eingereicht. Am folgenden Tag war nur der Mann zu sehen, als er am Morgen Brötchen holte und in einem Discounter Lebensmittel einkaufte. Am Sonntag stiegen die Zielperson und ihr Onkel in sein Auto und fuhren gut 100 km zu einem Landgasthof. Sie nahmen hier ihr Mittagessen ein und verhielten sich dabei sehr verliebt. So ein großer Abstand zu der Heimatstadt schien sie in Sicherheit zu wiegen nicht entdeckt zu werden. Danach ging es zurück in sein Haus, wo sich das Paar wieder verschanzte. Gegen 23 Uhr fuhr unsere Zielperson zurück zu ihren Eltern.

Schon am folgenden Tag fand zwischen den Eltern und den Detektiven in Hadamar ein Treffen statt. Sie fielen aus allen Wolken als sie in die Beweismappe gesehen hatten. An so etwas hätten sie nie gedacht. Unsere Mandantin war erbost und geschockt darüber, das ihr eigener Bruder mit seiner Nichte eine Beziehung hatte. Aktuell wissen wir, dass in der gesamten Familie ein echtes Drama stattfand. Über den Ausgang wurden wir bisher noch nicht informiert.

Sie benötigen die Dienste einer Detektei in Hadamar?
sprechen Sie mit uns

Detektive in Hadamar überprüfen Umfang einer Nebenbeschäftigung

Ein Unternehmer setzte sich mit unserer Detektei für Hadamar in Verbindung. Er hatte ein Problem mit einem Mitarbeiter, bei dem unsere Tudor Detektive schnell und effektiv helfen sollten. Einer seiner Mitarbeiter ging mit seiner Zustimmung einem kleinen Nebenjob nach. Dieser war in seiner Stundenanzahl so gering, das unser Mandant nicht mit einem Nachlassen der Leistungen bei seinem Angestellten rechnen musste. Doch seit einigen Monaten wurde aus dem einstigen aktiven und produktiven Mitarbeiter ein müder und energieloser Mann. Der Verdacht lag nun nahe, dass der Nebenjob doch deutlich umfangreicher war wie angegeben. Unsere Detektive sollten nun den Mann aus Hadamar am Wochenende und nach seiner regulären Arbeit observieren. Zwei Tage später begann die Observation.

Detektive in drei Fahrzeugen standen pünktlich nach Arbeitsschluss auf dem Firmenparkplatz. Nachdem die Zielperson abgefahren war folgten sie ihm abwechselnden mit einem unauffälligen Abstand. Der Mann fuhr direkt zu seinem Nebenjob und arbeitete dort für zwei Stunden. Drei Tage später arbeitete er erneut für zwei Stunden dort. Am Wochenende überhaupt nicht. Sein Nebenjob nahm wirklich nicht viel Zeit ein, aber warum hatte er so einen massiven Leistungseinbruch?

Nach Rücksprache mit dem Mandanten, observierten unsere Detektive in Hadamar weiter. Bald wurden sie auch fündig. An einem Abend stand vor dem Haus der Zielperson ein Umzugswagen. Nachdem dieser geladen war, fuhr unsere Zielperson ihm nach. Am anderen Ende der Stadt hielt der kleine Transporter an und es wurde mit Hilfe unserer Zielperson alles entladen. Offensichtlich war der Angestellte unseres Mandanten im Umzugsstress. Wir stellten intensive Recherchen an. Tatsache war, dass die Zielperson eine sehr unschöne Trennung von seiner Frau hinter sich brachte. Die Dramen müssen so massiv gewesen sein, sodass ruhig von einem Rosenkrieg gesprochen werden darf. Unser Mandant vereinbarte einen Gesprächstermin mit seinem Angestellten.

Uns wurde von dem Mandanten der aktuelle Stand mitgeteilt. Sein Mitarbeiter hatte ihm seine Lebenssituation der letzten Monate erzählt. Sein Arbeitgeber war entsetzt und verstand nun auch, warum es so einen Leistungsabfall gegeben hatte. In dieser Situation hätten sich wohl die meisten Menschen krankschreiben lassen, was unsere Zielperson nicht tat. Der Mandant bedankte sich dafür durch unsere Detektive für Hadamar die Wahrheit erfahren zu haben.

Firmenbroschüre

Laden Sie sich einfach und unkompliziert unsere Firmenbroschüre herunter und machen Sie sich ein Bild von Tudor; einer der führenden Detekteien in Deutschland.

Download
Online Beratung

In 4 Schritten zur Lösung Ihres Falles. Nutzen Sie unsere Online-Beratung.


zur Online-Beratung
WEITERE EINSÄTZE IN DER UMGEBUNG