Zielorientierte Ermittlung mit mehreren Teams – wichtig für den Erfolg!

In TV-Filmen sind Detektive meistens als Alleingänger unterwegs und lösen ihre Fälle durch ihre Kombinationsgabe. Die Wirklichkeit sieht anders aus. Moderne Detektive arbeiten in Teams mit mehreren Detektiven gleichzeitig. So können zum Beispiel mehrere Ein- und Ausgänge eines Gebäudes lückenlos beobachtet werden, ohne dass ein Detail verborgen bleibt. Es nützt nichts, wenn ein Detektiv stundenlang den Eingang beobachtet, die Zielperson aber längst durch einen Sprung über einen Gartenzaun das Weite gesucht hat. In der Regel werden Detektive also Vorder- und Rückfront eines Hauses im Auge behalten, um alle Fluchtwege abzudecken. Denn wer etwas zu verbergen hat geht oft seltsame Wege, um seine Handlungen zu verschleiern.



Unsere Servicehotline:

☎ 0800 - 29 45 95 0 

Deutschlandweit gebührenfrei 24/7 erreichbar


Selbstverständlich nehmen wir Ihr Anliegen gerne auch über unser Kontaktformular entgegen.

Kontaktformular
Diskret und unentdeckt

Detektive sind darin geschult möglichst nicht aufzufallen. Aber wie unauffällig kann ein Detektiv sein, der stundenlang vor der Haustüre steht? Manchmal ist es nicht einmal die Zielperson, welcher eine Observation seiner Person auffallen würde. Auch Nachbarn haben in den heutigen unsicheren Zeiten ein Auge für fremde Personen in ihrem Umfeld. Für Detektive erschwert sich dadurch die Lage, da sie aus größerer Entfernung beobachten müssen. Mit zunehmender Entfernung steigen aber auch die Möglichkeiten, die Zielperson aus den Augen zu verlieren. Ergeben sich durch die Entfernung zusätzliche Möglichkeiten in denen sich eine Zielperson der Observation entziehen könnte, müssen auch diese Möglichkeiten durch Detektive abgedeckt werden.

Wenn es gefährlich wird

Detektive bewegen sich für ihre Ermittlungen mitunter in kriminellen Gefilden. Kommt es zu Konfrontationen mit gewalttätigen Menschen, stehen sofort mehrere Detektive zur Deeskalation bereit. Selbst uneinsichtige Menschen können durch mehrere gut ausgebildete Detektive leichter unter Kontrolle gehalten werden. Das Verhalten von Menschen ändert sich schnell, wenn sie einer Übermacht gegenüber stehen.

Kein alter Bekannter

Zurück bei den TV-Filmen, folgt der Detektiv der verdächtigen Person auf jedem Schritt. Wie lange würde es wohl in der Realität dauern bis sich jemand wundern würde, immer das gleiche fremde Gesicht in seinem Umfeld zu sehen? Detektive müssen bei Observationen dafür sorgen, dass ein ständiger Wechsel stattfindet. Gerade Menschen welche etwas zu verbergen haben, reagieren sensibel auf ständige unerwünschte Begleiter. Verschwindet die Person dann und eine andere Person tritt an dessen Stelle, kann der Verdacht einer Überwachung meistens zerstreut werden. Abwechslung betrifft nicht nur die eingesetzten Detektive, sondern muss sich auch auf die eingesetzten Fahrzeuge ausweiten. Immer dasselbe Fahrzeug im Rückspiegel zu sehen, macht ebenfalls misstrauisch. Ein gut sortierter Fuhrpark ist deswegen eine gute Basis für unerkannte Ermittlungen.

Unsere Kostentransparenz

Wie bei der Detektei TUDOR sprechen Detekteien in der Regel Einsätze vorher mit dem Mandanten ab. Sie wissen wie viel Einsatzkräfte für eine lückenlose und diskrete Auftragsabwicklung benötigt werden. Die Anzahl der benötigten Detektive kann sich in jedem Fall individuell ändern. Zielorientiertes Ermitteln bedeutet, auch Ergebnisse liefern zu können. Es nützt nichts, wenn ein kostengünstiger Detektiv im Alleingang jeden Tag der Zielperson folgt, welche ihn schon seit Tagen als unerwünschten Beobachter entlarvt hat. Ohne Erfolge sind auch kostengünstige Ermittlungen sehr teuer!

Detektei TUDOR - Blog Archiv