Ist der Weihnachtsmann ein Dieb?

Warendiebstähle finden das ganze Jahr über statt. Die Statistik belegt, dass der Dezember jedoch der Monat mit der höchsten Warendiebstahlsrate ist. Nun wissen das auch die Einzelhändler, und sorgen mit entsprechenden Überwachungsmethoden für die Eingrenzung dieser wirtschaftlichen Schäden. Diebe nutzen das Getümmel als Deckung zur Vorweihnachtszeit in Geschäften. Stress ist für Verkäufer und Angestellte allgegenwärtig. Sie sind oft damit überfordert dann auch noch Dieben auf die Schliche zu kommen. Hier können Detektive wertvolle Unterstützung bieten.

Unsere Servicehotline:

☎ 0800 - 29 45 95 0 

Deutschlandweit gebührenfrei 24/7 erreichbar


Selbstverständlich nehmen wir Ihr Anliegen gerne auch über unser Kontaktformular entgegen.

Kontaktformular
Wenn Waren erst gar nicht zum Verkauf gelangen

Ein ähnliches Bild zeigt sich, wenn Warenbestände in der Weihnachtszeit schrumpfen ohne überhaupt in den Verkauf zu gelangen. Hier sind es oft die eigenen Mitarbeiter, welche sich selbst beschenken. Genau genommen beschenken sie sich nicht mit den entwendeten Waren, sondern mit dem Erlös dieser. Sie bieten sie auf Verkaufsplattformen unter Marktpreis an und generieren so ihr eigenes Weihnachtsgeld. Hier ist es gar nicht mal die Hochkonjunktur, welche Angestellte dazu befähigt.

Oft ist es die Unzufriedenheit mit dem Gehalt oder den Arbeitsbedingungen gerade in der Weihnachtszeit. Mit Warendiebstählen verschaffen sie sich einen finanziellen Vorteil, der sie über gering gezahltes oder ausgefallenes Weihnachtsgeld hinwegtröstet. Dabei nutzen sie den Vorteil, als Betriebsangehöriger die Überwachungsmethoden genau zu kennen und zu unterlaufen.

Detektivinnen oder Detektive als Weihnachtsüberraschung

Nehmen Warendiebstähle überhand, ist sofortiges Handeln nötig. Wer sich als Warendieb in seinem Beschäftigungsverhältnis frei bedienen kann, wird damit nicht aufhören. Der Erfolg gibt ihm dazu die nötige Motivation. Schlimmer noch ist es, wenn das Beispiel Schule macht und Nachahmer aktiviert. Nicht selten sind auch gleich mehrere Angestellte an Warendiebstählen beteiligt, was ihre Erfolgsquoten erhöht und gleichzeitig die Verschleierung stabilisiert. Oft ist es der Tag der Wareninventur, der die Ausmaße offenlegt.

Detektive stehen jedoch dem Ablauf des Warendiebstahls im Wege. Sie ermitteln und beobachten nicht berechenbar. Die gesammelten Beweismittel lassen Warendiebstahl folgenschwer für Täter werden. Neben der Beendigung der Diebstahlverluste wird auch anderen Mitarbeitern klar, nicht in einem Selbstbedienungsladen angestellt zu sein. Das Risiko wird für sie unkalkulierbar, und die Folgen für diebische Mitarbeiter können bis weit nach dem Beschäftigungsverhältnis Tragweite haben.

Prävention oder Aufklärung

 

Informieren Sie sich bei der Detektei TUDOR nach den Möglichkeiten der Prävention oder Aufklärung von Warendiebstählen. Sollten Sie noch Fragen haben oder zusätzliche Hilfe benötigen, steht Ihnen unsere Online-Beratung rund um die Uhr zur Verfügung.

 

Online-Beratung     
Detektei TUDOR - Blog Archiv